Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

2 Mandanten und 1 Steuerklärung

lok
Amateur
Themenersteller
Verfasst am: 06.10.2013 [13:49]
Hallo zusammen,

ich stehe vor folgender Aufgabe: ich habe 2 verschiedene Vertriebskanäle (Shop, Amazon). Beide sollen über separate Nummernkreise laufen. Da sehe ich nur die Möglichkeit 2 Mandanten anzulegen, denn innerhalb eines Mandanten gibt es nur einen Nummernkreis.

Die Gründe dafür sind: separate Lagerhaltung von Shop- und Amazon-Beständen sowie unterschiedliche Preise der Produkte bei beiden Vertriebskanälen.

Jetzt kommt das Problem mit der Steuererklärung. Wenn ich 2 Mandanten habe, wie schaffe ich, dass eine einheitliche USt.Voranmeldung und USt-Erklärung erzeugt werden (als Summe von beiden Mandanten) und diese per Elster?
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 06.10.2013 [18:04]
Es gibt keine Möglichkeit der Konsolidierung zweier Firmen. Mache das manuell - zusammengefasst in einer.
Suche auch unter deinem Stichwort Konsolidierung ۝ ➽► Vorlagen Erstellung ◄ ۝
lok
Amateur
Themenersteller
Verfasst am: 06.10.2013 [18:13]
Es geht nicht um 2 Firmen- es ist eine Firma, aber ich habe Deine Antwort verstanden.

Es sollte aber möglich sein, paralell 2 verschiedene Nummernkreise der gleichen Firma zu betreiben - für verschiedene Vertriebskanäle. Das stellt doch keinen Widerspruch im Sinne der Steuergestze dar...
mercury
Amateur
Verfasst am: 06.10.2013 [18:16]
Hallo lok,

wo benôtigst Du die verschiedenen Nummernkreise (Rechnungen oder reichen Auftragsnummern?) und welches Shopsystem verwendest Du?

In Magento kann man ?ber eine Extension die Auftràge in verschiedenen Shopviews einlesen und entsprechend unterschiedliche Nummernkreise verwalten, die beim Einlesen auch von OM weiterverwendet werden.. --------------------------------------------------------------------
Die Welt ist genau das, was Du in ihr siehst!
(Frei nach Rene Egli)
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 06.10.2013 [18:18]
1. OK.
2. Woher holst du die "belegbare" Absicherung zu deiner These? 2 Nummernkreise eine Firma? ۝ ➽► Vorlagen Erstellung ◄ ۝
lok
Amateur
Themenersteller
Verfasst am: 06.10.2013 [18:34]
@mercury,

es geht um die Rechnungen. Ich arbeite mit epages, aber es geht um die FBA Verkäufe über Amazon. Die Shop-Rechnungen würde ich über den Shop laufen lassen (aus verschiedenen Gründen) und die Amazon-Bestellungen über OM.

@Samm

Das ist eine gute Frage. Laut einige Steuerberater spricht nichts dagegen wenn mehrere Nummernkreise parallel verwendet werden. Die Rechnungen müssen fortlaufend sein und die Nummern einmalig. Mit einem Präfix wären die Rechnungen einmalig. Was die fortlaufende Nummer betrifft, man könnte es für den entsprechenden Nummernkreis deuten. Das macht mich aber nachdenklich...

Ein Beispiel ist z.B. Rakuten. Dort bekommt man eine fertige Rechnung, die auf dem Namen des Verkäufers im Portal automatisch generiert wurde. Eine solche Rechnung kann ich in OM nicht abbilden. Ich kann den Verkauf als Erlös mit 19% buchen. Diese Rechnung stellt automatisch einen anderen Nummernkreis dar.
mercury
Amateur
Verfasst am: 06.10.2013 [18:46]
@ Lok,

Ok, dann sollte das Modell dass Du im Auge hast für den Import in die Buchhaltung doch kein Problem sein.

Einfach die Rechnungen mit den beiden Nummernkreisen in eine Buchhaltungssoftware einlesen und fertig. Wenn die beiden Nummernkreise doch in sich schlüssig sind, dürfte sich dabei kein Problem ergeben meine ich, zudem könnte man ja für einen der Nummernkreise ein eigenes Erlös-Konto anlegen (zB 8401 Erlöse) oder so.

Sehr da nicht so das Problem bei Deiner Anforderung. Also zur Not eben mit 2 Mandanten in OM und dann in eine Firma in der Buchhaltung einlesen, geht das nicht? --------------------------------------------------------------------
Die Welt ist genau das, was Du in ihr siehst!
(Frei nach Rene Egli)
lok
Amateur
Themenersteller
Verfasst am: 06.10.2013 [19:08]
@mercury

das problem ist, dass wenn ich mit 2 Mandanten arbeite ich meine USt-VA immer manuell erstellen muss. Das bringt die Gefahr, dass ich beim addieren Fehler mache. Es klingt kommisch, aber im alltäglichen Stress passieren auch triviale fehler. Dafür hat man schliesslich eine SW - damit man sich das nicht antun muss.

Die Nummerkreise vom Shop würden lautet E-001, E-002 usw. Due Rechnungen für Amazon würde ich in OM über die Schnittstelle generieren, weil sie sehr gut ist und prima funktioniert. Sie ergeben sich aus OM

Ein Beispiel: ich habe 2 Bestellungen im Shop (E-001, E002), 2 Amazon-Bestellungen, später noch eine Shop-Bestellung (E-003), danach noch eine Amazon-Bestellung.

Wenn ich mit einem Mandanten beide Kanäle einlese, dann sind die Rechnungen in OM wie folgt (wenn ich ohne Präfix und fortlaufend arbeite) 001(shop),002(shop),003(amazon),004(amazon,005(shop), 006(amazon).
In Wirklichkeit bekommen die Shop-Kunden die Rechnungen E-001, E-002, E-005. Die Amazon-Kunden bekommen die Rechnungen 003,004,006.

Bei einer Steuerprüfung sieht es dann so aus: die Shop-Rechnungen sind fortlaufen in ausgedruckter Form E-001, E-002 usw. - alles fortlaufend. Die Amazon-Rechnungen sehen so aus: 003,004,006 usw.
Da ergibt sich die Frage für den Prüfer: "Was ist mit 005, warum ist sie nicht aufgeführt"?

@Samm

Die Zulässigkeit der parallen Nummernkreise ergibt sich aus dem Umsatzsteuer-Anwendungserlass vom 01.10.2010. Bei mir handelt es sich um zwei organisatorisch abgegegrebzte Bereiche. Die Klassifizierung durch ein Präfix leicht nachvollziehbar.

(11) 1Bei der Erstellung der Rechnungsnummer bleibt es dem Rechnungsaussteller überlassen, wie viele und welche separaten Nummernkreise geschaffen werden, in denen eine Rechnungsnummer jeweils einmalig vergeben wird. *2 Dabei sind Nummernkreise für zeitlich, geographisch oder organisatorisch abgegrenzte Bereiche zulässig, z.B. für Zeiträume (Monate, Wochen, Tage), verschiedene Filialen, Betriebsstätten einschließlich Organgesellschaften oder Bestandsobjekte. 3Die einzelnen Nummernkreise müssen dabei nicht zwingend lü4
ckenlos sein. Es muss jedoch gewährleistet sein (z.B. durch Vergabe einer bestimmten Klassifizierung für einen Nummernkreis), dass die jeweilige Rechnung leicht und eindeutig dem jeweiligen Nummernkreis zugeordnet werden kann und die Rechnungsnummer einmalig ist.


@OM
Dank des Hinweises von Samm wegen der Suche nach "Konsolidierung" sehe ich, dass auch andere Anwender dieses Thema interessiert. Es wäre gut, wenn OM sich dieses Problem zu Herzen nimmt.

Die Konstellation, die ich dargestellt habe ist nicht abstrakt. Sie trifft für viele Kleinunternehmer zu. Das könnte auch eine Kombination einer gewerblichen (z. B. Handel) und freiberuflichen Tätigkeit (z. B. Beratung) sein.
Mausko
Amateur
Verfasst am: 07.10.2013 [17:56]
Hallo,
könntest Du nicht eine 2. Briefvorlage(Vorlagendesigner) für Deinen Epages Shop erstellen, bei dem Du vor der Rechnungsnummer ein Textfeld mit E vor dem Feld mit der Rechungsnummer einfügst?
lok
Amateur
Themenersteller
Verfasst am: 07.10.2013 [18:27]
Die Rechnungen aus dem Shop sind bereits mit einem E schon gedruckt. Der Buchstabe ist nicht das Problem. Wenn ich nur ein Buchstabe mit dem Vorlagendesigner in OM der Rechnungsnummer voranstelle, habe ich keine fortlaufenden Nummern, denn sie sind abwechselnd mit und ohne E. So habe ich Lüken in beiden Nummernkreisen.

orgaMAX Forum hat 4204 registrierte Benutzer, 5134 Themen und 17062 Antworten.
Es werden durchschnittlich 7.06 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute waren bereits 2 registrierte Benutzer online.

Schulungen
orgaMAX Schulungen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie orgaMAX optimal einsetzen.
Mehr erfahren

Weiterempfehlen
orgaMAX empfehlen

Prämie bis zu 50€ sichern.
Mehr erfahren

Webinare
Webinare

Unsere kostenlosen Online-Seminare.
Mehr erfahren

FAQ
FAQ-Bereich

Antworten auf die häuftigsten Fragen.
Mehr erfahren

Download
orgaMAX Handbuch

Kostenlos als PDF herunterladen.
Download

Newsletter
orgaMAX Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mehr erfahren

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage