Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Tatsächliche Kosten mit aufnehmen

Pinsel
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 15.12.2012 [07:08]
Hallo,

ich suche nach einer Möglichkeit die Tatsächlichen Kosten pro Verkauf pro Vorgang mit aufzunehmen.

Wenn ich einen Artikel verkaufe, entstehen ja Kosten wie z. B. Verkaufsprovisionen bei eBay oder Amazon oder Portokosten. Die Kosten sind dem Vorgang ja eindeutig zuzuordnen und die würde ich gerne irgendwie da mit rein bringen.

Gibt es da irgendeine Möglichkeit?
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 15.12.2012 [09:24]
Es gibt das Lager Modul mit Einkaufspreis für die Rohgewinnermittlung. ۝ ➽► Vorlagen Erstellung ◄ ۝
Mike
Guru
Verfasst am: 16.12.2012 [00:43]
Ich bezweifele, dass Du die "tatsächlichen" Kosten komplett für jeden Vorgang aufnehmen / zuordnen kannst. Wo fängst Du an, wo hörst Du auf?

Während Du bei den Versandkosten noch einen Einkaufspreis hinterlegen könntest - was ist mit dem Verpackungsmaterial? Oder den Paypalgebühren, oder, oder, oder?

Profilaie
Amateur
Verfasst am: 16.12.2012 [13:21]
Du kannst das folgendermaßen losen:

Leg Dir Deine gewünschten Kosten als Artikel mit EK Preis und VK=0 an.

Fasse diese ggfs. als Artikelliste zusammen.

Gebe diesen Artikeln eine eigene Kategorie.

Pass Dein Rechnungsformular über den Vorlagendesigner so an, dass diese Kategorie nicht gedruckt wird.


Fertig ______________________________________________________________

Sind wir nicht alle ein bisschen Buhl?
Pinsel
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 16.12.2012 [19:40]
"Samm" schrieb:

Es gibt das Lager Modul mit Einkaufspreis für die Rohgewinnermittlung.
Das Modul habe ich, die Rohgewinnermittlung nutze ich auch. Allerdings hängen da oft noch weitere Posten dran, die ich gerne dazu rechnen möchte, die aber natürlich nicht mit auf der Rechnung erscheinen sollen.
"Mike" schrieb:
Ich bezweifele, dass Du die "tatsächlichen" Kosten komplett für jeden Vorgang aufnehmen / zuordnen kannst. Wo fängst Du an, wo hörst Du auf?

Während Du bei den Versandkosten noch einen Einkaufspreis hinterlegen könntest - was ist mit dem Verpackungsmaterial? Oder den Paypalgebühren, oder, oder, oder?
Manche Kosten sind dem Vorgang eindeutig zuzuordnen, wie Paypal, Verpackung oder eine Verkaufsprovision. Andere sind natürlich nicht eindeutig zuzuordnen, wie Software oder Miete. Darum geht es auch nicht, sondern nur um erstgenannte. Es geht darum, den Bereich zwischen Rohgewinn und Reingewinn zu minimieren und die entstandenen Kosten besser auswerten zu können.

@Profilaie
Supertipp, danke das werde ich mal probieren.
Mike
Guru
Verfasst am: 17.12.2012 [01:16]
Die Idee mit den eigenständigen Artikeln und dem Unterdrücken in der Rechnung ist gut.

(Würde ich bei mir allerdings auch nicht machen, da bei uns der Aufwand für jede einzelne Bestellung zu groß wäre.)
Pinsel
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 17.12.2012 [06:46]
"Mike" schrieb:

Die Idee mit den eigenständigen Artikeln und dem Unterdrücken in der Rechnung ist gut.

(Würde ich bei mir allerdings auch nicht machen, da bei uns der Aufwand für jede einzelne Bestellung zu groß wäre.)
Wie wertest Du das aus?
Ich hoffe Du bist nicht ein Wettbewerber von mir, der z. b. bei eBay Artikel zu Preisen verkauft, die niemals Gewinn bringen können icon_wink.gif
Profilaie
Amateur
Verfasst am: 17.12.2012 [11:26]
@Mike:

Wenn der Aufwand für jede einzelne Bestellung zu groß ist, wie willst Du es dann "pro Vorgang" machen?

Stehe ich auf dem Schlauch oder ist nicht jede Bestellung ein Vorgang?? ______________________________________________________________

Sind wir nicht alle ein bisschen Buhl?
Mike
Guru
Verfasst am: 17.12.2012 [21:40]
Vorab: Ich verkaufe nur in meinem Shop und das meistens zum UVP ...

Ich gehe eigentlich davon aus: Vorgang = Bestellung eines Kunden

Ich habe mir ein paar typische Warenkörbe genommen und dafür die Kosten ermittelt. So kam dann z. B. die Versandkostenpauschale, etc. zu stande.

Wir haben relativ niedrigpreisige Artikel und somit kleine Warenkörbe. Wenn ich jetzt bei jeder kleinen Bestellung des Kunden anfangen würde die Paypal Gebühren, die verwendete Kartonage, usw. einzugeben, dann wäre der Gewinn bald aufgebraucht icon_wink.gif

Ciao,
Mike

orgaMAX Forum hat 4204 registrierte Benutzer, 5136 Themen und 17062 Antworten.
Es werden durchschnittlich 7.06 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit ist 1 Benutzer online, davon 1 registrierter Benutzer.
Heute waren bereits 4 registrierte Benutzer online.

Benutzer: ThomasKoeln

Schulungen
orgaMAX Schulungen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie orgaMAX optimal einsetzen.
Mehr erfahren

Weiterempfehlen
orgaMAX empfehlen

Prämie bis zu 50€ sichern.
Mehr erfahren

Webinare
Webinare

Unsere kostenlosen Online-Seminare.
Mehr erfahren

FAQ
FAQ-Bereich

Antworten auf die häuftigsten Fragen.
Mehr erfahren

Download
orgaMAX Handbuch

Kostenlos als PDF herunterladen.
Download

Newsletter
orgaMAX Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mehr erfahren

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage