Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Amazon Geldeingang verbuchen

altersack
Amateur
Themenersteller
Verfasst am: 22.02.2017 [17:24]
Hallo,
ich stolpere gerade über folgendes Problem (alle Summen gerundete Beispielwerte):
In meinem Webshop bestellt am Montag ein Kunde für 30 Euro und bezahlt mit Amazon Payments.
Am Donnerstag bestellen 2 Kunden und bezahlen auch mit Amazon Payments (einer für 10 Euro, einer für 90 Euro).
Ich wickle die Bestellungen ab, versende die Ware und starte den Geldeinzug für alle 3 Beträge auf Amazon Payments.
Es vergehen 2 Wochen (in denen Amazon mit meinem Geld spielt!) und nun habe ich 2 Geldeingänge von Amazon auf dem Girokonto.
Eine Überweisung über 28 Euro. Diesen Geldeingang weise ich der entsprechenden Rechnung (über 30 Euro) zu. Orgamax fragt nun wie der Minderbetrag von 2 Euro zu behandeln ist und ich klicke auf "Bankgebühr". Damit ist die Rechnung als vollständig bezahlt markiert.
Der zweite Geldeingang ist 98 Euro (eine Rechnung über 10 Euro abzüglich Bankgebühr und eine über 90 Euro abzüglich Bankgebühr) also muß ich eine Splittbuchung machen.
Gehe ich nun in das Feld "Zu Rechnung Kunde" und gebe dort als Zahlung zu der entsprechenden Rechnung einen Betrag ein, der kleiner ist als der Rechnungsbetrag, dann bleibt die Rechnung als "teilweise bezahlt" offen.
Ich finde an dieser Stelle keine Möglichkeit anzugeben dass der Minderbetrag als Bankgebühren zu berechnen sein soll und die Rechnung vollständig bezahlt ist.

Wie muss man da vorgehen? icon_cry.gif
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 22.02.2017 [22:36]
Das löst Du über Splittbuchung:
Einnahme +28,00
______________________________
Splittbuchung
Einnahme KD ........ + 28,00
B-Gebühr ............... - 02,00


Einnahme .............. + 98,00
_________________________
Splittbuchung
Einnahme KD ........ + 10,00
Einnahme KD ....... + 90,00
B-Gebühr .............. - 02,00 ۝ ➽► Vorlagen Erstellung ◄ ۝
altersack
Amateur
Themenersteller
Verfasst am: 23.02.2017 [07:18]
Hallo Samm,
das war auch meine Idee, leider hat genau das nicht funktioniert.
Ich habe jetzt aber noch ein wenig herumprobiert und bin darauf gekommen, dass es geht wenn man für die Bankgebühr keinen Negativen Betrag eingibt, sondern einen positiven. Anscheinend ist die Buchungskategorie Bankgebühr eine Ausgabenkategorie und somit jeder Betrag den man darüber verbucht automatisch ein negativer.
Gibt man hierfür nun einen Negativbetrag ein (mit -), dann ergibt das einen positiven und die Summen stimmen nicht mehr.
Auf jeden Fall hat es jetzt geklappt. Danke! [Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.2017 um 07:19.]
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 23.02.2017 [10:17]
Álter Sack icon_smile.gif
Vielen Dank für Dein korrigiertes Feedback! ۝ ➽► Vorlagen Erstellung ◄ ۝

orgaMAX Forum hat 4204 registrierte Benutzer, 5134 Themen und 17062 Antworten.
Es werden durchschnittlich 7.06 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit ist 1 Benutzer online, davon 1 registrierter Benutzer.
Heute war bereits 1 registrierter Benutzer online.

Benutzer: teckina

Schulungen
orgaMAX Schulungen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie orgaMAX optimal einsetzen.
Mehr erfahren

Weiterempfehlen
orgaMAX empfehlen

Prämie bis zu 50€ sichern.
Mehr erfahren

Webinare
Webinare

Unsere kostenlosen Online-Seminare.
Mehr erfahren

FAQ
FAQ-Bereich

Antworten auf die häuftigsten Fragen.
Mehr erfahren

Download
orgaMAX Handbuch

Kostenlos als PDF herunterladen.
Download

Newsletter
orgaMAX Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mehr erfahren

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage