Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

DB auf Linux - nach Update kein Zugriff

nzosig
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 27.12.2011 [15:24]
Hallo,

wir haben hier einen Linuxserver (Ubuntu 8.04 LTS) mit Firebird Superserver 2.0 seit 2009 problemlos laufen. Sämtliche Updates wurden problemlos eingespielt. Seit der aktuellen Version 2011 muss jedoch der Firebird 2.1 verwendet werden.

Auch hier wurde das Update gemacht, der Firebird Superserver 2.1 läuft. Der Benutzer MINIFAKTURA mit dem von der Hotline mitgeteilten Passwort läuft auch. Der Server ist wie vorher passend eingerichtet (Ports etc.). Die Einstellungen in den ini-Dateien auf den Windows 7 Clients wurden nicht geändert. Sieht also eigentlich wunderbar aus.

Nur... beim Starten von Orgamax kommt jedes Mal die Fehlermeldung "Der Servicemanager auf dem Server "xyz/5143" konnte nicht geöffnet werden. Eventuell haben Sie nicht die notwendigen Berechtigungen".

Was ich bisher getestet habe:
Telnet auf Port 5143 auf den Server -> geht.
Flamerobin auf den Server und auf die Datenbank -> geht (mit Benutzer MINIFAKTURA + Passwort)
Version des Firebirdservers auf 2.1 geprüft -> OK
Berechtigungen auf das orgamax-Verzeichnis auf dem Server zum Testen auf 777 (alle Berechtigungen) gesetzt

Ich bitte dringend um Tipps und Hinweise - vielleicht hat das jemand auch so am Laufen. Falls noch Infos benötigt werden dann liefere ich diese gerne.

Vielen Dank

Norbert
Wiggum
orgaMAX-Team
Verfasst am: 28.12.2011 [09:02]
Hallo Norbert,

stelle bitte sicher, dass die Datenbank bereits auf den aktuellen Versionsstand geupdatet wurde.
Dies kannst Du schnell erreichen, in dem Du eine Demoversion von orgaMAX 11 installierst, dort die Datenbank (Unterordner "DB" )oder auch die komplette Datensicherung wiederherstellst, orgaMAX startest und die Datenbank updaten lässt. Übertrage danach die entsprechende FDB-Datei auf den Server.
Bitte keine Anfragen per privater Nachricht stellen, da ich diese nicht zeitnah bearbeiten kann.
nzosig
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 28.12.2011 [09:54]
Hallo Wiggum,

danke für die Info. Das habe ich in Ansätzen gemacht. Ich habe eine Demoversion installiert und wollte es mit der leeren DB1 versuchen. Das Ergebnis ist das gleiche.

Beim Kunden wurde vom Support die DB1 (die einzige, mit der gearbeitet wird) konvertiert, offensichtlich gab es da aber einen Fehler. Wir haben gestern abend noch dank des wirklich guten Supports den Linuxserver erstmal im Eck stehen lassen und die Mehrplatzversion über die zwei Windows-Arbeitsplätze (1 x Server, 1 x Client) realisiert. Jetzt kann der Kunde wieder arbeiten.

Trotzdem besteht für mich das Problem an sich weiter - deshalb möchte ich es hier noch nicht auf "gelöst" stellen - vielleicht fällt ja jemand noch etwas ein.

Viele Grüße aus dem nebligen Seßlach (Oberfranken)

Norbert
HEITEQ
Neuling
Verfasst am: 07.06.2012 [21:19]
Hallo,

ich nutze Linux Xubuntu 11.10 Oneiric Ocelot. Als OM Neuling, nutze ich das Programm derzeit über eine VirtualBox welche Win XP SP3 simuliert.

Da ich im alten OM Forum gerade einen Beitrag darüber gelesen habe, man dort aber nichtmehr antworten kann, schreibe ich hier weiter.

Erstmal bin ich begeistert, dass es anscheinend funktionieren könnte...

Wie ist da der Stand der Dinge?

orgaMAX Forum hat 4202 registrierte Benutzer, 5134 Themen und 17062 Antworten.
Es werden durchschnittlich 7.07 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer online.

Schulungen
orgaMAX Schulungen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie orgaMAX optimal einsetzen.
Mehr erfahren

Weiterempfehlen
orgaMAX empfehlen

Prämie bis zu 50€ sichern.
Mehr erfahren

Webinare
Webinare

Unsere kostenlosen Online-Seminare.
Mehr erfahren

FAQ
FAQ-Bereich

Antworten auf die häuftigsten Fragen.
Mehr erfahren

Download
orgaMAX Handbuch

Kostenlos als PDF herunterladen.
Download

Newsletter
orgaMAX Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mehr erfahren

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage