Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Doppelte Lagerbewegung bei Lieferschein und Rechnung

Tom
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 27.06.2012 [09:53]
Hallo, ich habe folgendes Problem:
Meine Kunden (Händler) beauftragen mich hin und wieder Waren an deren Kunden zu versenden. Diese
Endkunden erhalten von mir lediglich einen Lieferschein. Die Rechnung bekommen Sie von dem Händler.
Der Lieferschein produziert natürlich eine Lagerbewegung. Wenn ich dem Händler dann wiederum meine Rechnung über besagten Artikel schicke, entsteht auch eine Lagerbewegung.
Hat jemand einen Vorschlag wie ich den doppelten Warenabgang umgehen könnte?

Danke und Grüße
tom
Esiebert
Profi
Verfasst am: 27.06.2012 [10:18]
Hallo tom,

Du musst die Rechnung auf den Händler ausstellen und den dazugehörigen Lieferschein mit einer abweichenden Adresse versehen, dann hast Du nur eine Lagerbewegung.
In die Rechnung am besten mit "<M_DELADDRESSCOMPLETE>" die abweichende Lieferadresse mit aufnehmen. Gruß
Esiebert
Tom
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 27.06.2012 [10:52]
Hallo Esiebert

Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe vergessen zu erwähnen, daß es sich dabei um Kampagnen handelt. D.h. wir verschicken die Produkte an sehr viele Kunden und der Händler erhält nur eine einzige Rechnung. Wir haben also keine 1:1 Beziehung. Noch eine Idee?

Viele Grüße

Tom
Esiebert
Profi
Verfasst am: 27.06.2012 [12:21]
Hallo Tom,

ich würde einen Auftrag mit mehrerer Teillieferungen (und abweichenden Liefersadressen) erstellen.
Aus den Lieferscheinen eine Sammelrechnung erzeugen (die abweichende Lieferanschrift geht dann natürlich nicht - ggfls. die Lieferscheine beifügen, damit Kunde die Empfänger zuordnen kann).
Gruß
Esiebert
Tom
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 27.06.2012 [12:54]
Hallo Esiebert
Das wäre leider zu umständlich - bei der letzten Aktion waren es über 300 Einzelkunden, die zudem zeitversetzt nach und nach eintrudeln. Ich glaube, der einfachste Weg momentan wäre bei der Rechnung für den Händler anzusetzen. Eigentlich darf nur die keine Bewegung auslösen. Nun, ich könnte manuell den Abgang wieder hinzubuchen. Aber eventl. gäbe es auch so etwas wie eine Proforma-Rechnung, die keine Bewegung auslöst?

Viele Grüße

tom
Esiebert
Profi
Verfasst am: 27.06.2012 [14:24]
Hallo Tom,

Proforma Rechnung genügt dem Händler wahrscheinlich nicht. Wenn Du Vorlagendesigner hast, könntest Du das "Proforma" aus der Vorlage nehmen. Das müsste dann gehen. Nur ist diese Rechnung dann in orgaMax nirgends gespeichert.
Eine andere Möglichkeit wäre, bei der Rechnung an den Händler die Artikel Nummer rauszunehmen (muss aber die Artikelbeschreibung manuell eingegeben werden - evtl. vorher kopieren, bevor Artikel Nr. entfernt wird).
Dann wird Lagerbestand auch nicht ausgebucht. Wenn Artikelnummer zu sehen sein soll, ein Leerzeichen voranstellen. Achtung, auch dann fällt Art.Beschreibung weg, also bei längeren unbedingt vorher kopieren.

Aber sonst fällt mir nix mehr einicon_wink.gif [Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.2012 um 14:25.]Gruß
Esiebert
Tom
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 27.06.2012 [14:37]
Hallo Esiebert

Dein letzter Vorschlag war die Lösungicon_yes.gif
Habe es eben ausprobiert. Das funktioniert und ist einfach umzusetzen!

Dankeschönicon_biggrin.gif

Grüße

tom
Esiebert
Profi
Verfasst am: 27.06.2012 [15:12]
Gern geschehenicon_smile.gif Gruß
Esiebert

orgaMAX Forum hat 4202 registrierte Benutzer, 5134 Themen und 17062 Antworten.
Es werden durchschnittlich 7.08 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute war bereits 1 registrierter Benutzer online.

Schulungen
orgaMAX Schulungen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie orgaMAX optimal einsetzen.
Mehr erfahren

Weiterempfehlen
orgaMAX empfehlen

Prämie bis zu 50€ sichern.
Mehr erfahren

Webinare
Webinare

Unsere kostenlosen Online-Seminare.
Mehr erfahren

FAQ
FAQ-Bereich

Antworten auf die häuftigsten Fragen.
Mehr erfahren

Download
orgaMAX Handbuch

Kostenlos als PDF herunterladen.
Download

Newsletter
orgaMAX Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mehr erfahren

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage