Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Lagerbestand aus Webshop übernehmen möglich?

Olikun
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 16.05.2017 [20:13]
Hallo Orgamax Gemeinde,

ich habe in meiner letzten Firma mit Orgamax gearbeitet (Version 15).

Meine Frage ist ob es möglich ist den Lagerbestand aus einem Webshop zu Importieren. Damit meine ich also wie oft ein Artikel da ist (Menge)

Viele Grüße
Nina [Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.2017 um 20:13.]
kullli
Amateur
Verfasst am: 17.05.2017 [17:46]
Nein ?
Das ist eine komische Frage, denn: man aktualisiert ja den Lagerbestand von der Warenwirtschaft zum Shop und nicht umgekehrt, so wie Du es möchtest.
Denn der Sinn der Warenwirtschaft ist es die Lagerbestände im/zum Shop zu aktualisieren und nicht umgekehrt ?

Du drehst quasi die Kernfunktion Synchronisation Warenwirtschaf zum Shop herum.
Deshalb die Frage: Warum ? [Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.2017 um 17:48.]
Olikun
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 17.05.2017 [18:55]
Aus dem einfachen Grund weil Orgamax nicht wirklich geeignet für Webshop-Betreiber ist... zumindest nicht als Warenwirtschaft
Orgamax ist meiner Meinung nach gut für Handwerker und andere offline Geschäfte.

Ich bezweifle dass es jemanden gibt der 400 Artikel in seinem Webshop hat und die Lagerwirtschaft über Orgamax abwickelt.
Das ist unmöglich machbar.
Und ehrlich gesagt, selbst wenn es jemanden gibt der das wirklich macht, dann hat der keine Ahnung was es für andere Möglichkeiten gibt.

Nicht falsch verstehen, ich benutzte Orgamax auch, aber nur um meine Rechnungen und Zahlungseingänge damit zu verbuchen und dann alles dem Steuerberater zu schicken.
Dafür ist es gut und natürlich für die Statistiken, also wie viel Umsatz/ Gewinn man pro Artikel macht.

Aber die Warenwirtschaft taugt für Onlinehändler absolut nichts.

1. In nahezu jedem Webshop gibt es Varianten (z.B. T-Shirt in unterschiedlichen Farben). Orgamax tut sich schon damit schwer den Bestand zu übertragen

2. Der Lagerbestand kann nicht an ebay/Amazon übertragen werden (glaube ich zumindest) und 95% der Personen die einen Webshop haben, sind auch bei ebay/Amazon aktiv.
Und Varianten gibt es bei ebay und Amazon auch

3. Der Lagerbestand muss manuell übertragen werden (mit einem Mausklick)... das ist doch Wahnsinn

4. Selbst das Rechnungen verschicken ist über Orgamax eine Tortur
Wie genau soll ein Onlinehändler der 200 Bestellung am Tag hat die Rechnungen an den Kunden schicken? Alle Rechnungen markieren und dann rechts klick "Rechnung per eMail versenden" klicken... dann wartet er für 200 Rechnungen aber auch 20 min vorm PC bis Orgamax fertig ist... sorry aber hier sag ich wieder "das ist doch Wahnsinn"

Ich würde gern mal jemanden sehen der die Lagerwirtschaft von 400 Artikel über Orgamax verwaltet. Mit Webshop, mit ebay, mit Amazon
Und jetzt sag mir nicht dass nicht jeder bei ebay oder Amazon ist. 95% der Shopbetreiber sind auch bei ebay und Amazon und um die geht es ja.

Was ich gut finde sind die Bestellvorschläge wenn man einen Mindestbestand eingetragen hat.

Mein Grundgedanke wäre daher folgender:
Die Artikel werden in Orgamax angelegt und es wird jedem Artikel ein min. Bestand zugeordnet.
Orgamax hohlt sich den Bestand aus dem Webshop und würde mir sofort sagen bei welchem Artikel der Mindestbestand unterschritten ist.

Dazu brauch ich aber letztendlich kein Orgamax, da würde ich auch ein Shopmodul finden dass das für mich erledigt, ich wollte nur mal fragen ob das überhaupt möglich ist, aber wie es scheint ist es nicht möglich.


Ich vermute mal du bist kein Onlinehändler der ebay und Amazon nutzte, oder kullli?
Mike
Guru
Verfasst am: 17.05.2017 [19:33]
Also - knapp 7.000 Artikel waren kein Problem ... Zumindest was die Lagerbestandsführung von normalen Artikel und auch einfachen Variantenartikeln angeht. Allerdings nur wenig Amazon Artikel, die auch nicht "stündlich" aktualisiert werden mussten.
kullli
Amateur
Verfasst am: 17.05.2017 [19:54]
Ebay, amazon und 3 Shops und etc.
und einen Fliesenfachbetrieb, Meisterbetrieb...
natürlich gibt es bessere Alternativen, aber die Kosten eben auch ne Stange mehr....kannst es Dir ja mal durchrechnen was so (bei den günstigsten!) mit 3 Kanälen und entsprechenden Abonement-Kosten zusammenkommt.
Und die "kochen alle nur mit Wasser" wir haben da schon einioges durchgetestet...

während Du Deine 200 Bestellungchen verschickst kannste ja was anderes machen, z.B Kaffee trinken.

headbang.gif Das das ganze dringend verbessert werden müsste (Alle Schnittstellen !) klagen wir seit orgamax 15 an. Die Hoffnung stirb zuletzt icon_smile.gif
Das haben wir aber aufgegeben und nur noch das kurzfristige Zwangsupdate wegen der Amazon-Schnittstelle gemacht. Zum Jahresende wollen wir auf Venalis umsteigen; aber da braucht es schon ein wenig Vorlaufzeit...

Die Lagerbestände müssen wir eigentlich fast nie anfassen, da wir nur Artikel haben, die in sehr, sehr großen Mengen vorrätig sind icon_smile.gif Alles eine Frage der Kalkulation icon_smile.gif

Was ich nicht verstehe ist, dass Du schreibst Du nutzt es auch =? Also nutzt Du noch etwas andres für die Online-Sachen ?
Dann würdest Du ja "mehrgleisig" fahren was die Rechnungsstellung angeht; kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen; schon aus buchungstechnischen Gründen nicht, und die Merharbeit etc. etc.

Und warum schimpfst Du jetzt auf Orgamax ? Es zwingt Dich doch keiner dazu ?
Gibt ja genug Alternativen für "echte" Onlinehändler wie dich: JTL-Wawi oder magnalister oder oder oder - preislich sind da nach oben ja keine Grenzen gesetzt ....


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.2017 um 19:55.]
Olikun
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 17.05.2017 [20:11]
alsoo

zu Mike:
wow da ziehe ich meinen Hut. 7.000 Artikel und das mit Orgamax ist echt sehr gut. Natürlich weiß ich nicht wie das bei euch läuft, also wie aufwändig es ist

zu kullli:
Eine bessere Alternative ist z.b. ein Webshop und magnalister
Die Artikel sind im Webshop und der Lagerbestand wird auch über den Webshop abgewickelt. Magnalister hält die Bestände bei ebay und Amazon aktuell. Das ist eine elegante Lösung.
Alle Artikel sind im Webshop und werden auf allen Marktplätzen angeboten und der Lagerbestand ist immer aktuell.

Und von den kosten her ist es das selbe wie Orgamax. Magnalister 60 Euro pro Monat für 3 Marktplätze (ebay, Amazon, Webshop und jeder weitere 10 Euro wenn man noch mehr braucht)

Meine Rechnungen werden alle automatisch über den Shop erstellt und verschickt.
Ich exportiere die Rechnungen dann aus dem Shop in eine csv und spiele die bei Orgamax ein. Das geht ja sehr schnell und muss auch nicht jeden Tag gemacht werden.
Das ist nicht wirklich eine Mehrarbeit und buchungstechnisch gibt es da auch keine Probleme.

Somit hab ich die Rechnungen dann im Orgamax und kann die Statistik nutzen usw.
Außerdem nutze ich das Steuerauswertungsmodul mit welchem ich die ganzen Vorgänge dem Steuerberater schicke.
kullli
Amateur
Verfasst am: 17.05.2017 [20:16]
Aber wenn Du doch magnalister benutzt, wieso dann die Lagerbestände in Orgamax ?
kann das der magnalister nicht ?

ausserdem : magnalister 69.-/monat/netto; bei unds wären das also schon 89.- [Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.2017 um 20:22.]
Olikun
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 17.05.2017 [20:29]
magnalister überträgt doch nur die Bestände zu den Marktplätzen und holt die Bestellungen von den Marktplätzen in den shop und nichts anderes.

Es war nur eine frage von mir ob Orgamax dazu in der Lage wäre die Bestände aus dem Shop zu hohlen.
Orgamax wäre nur dazu da dass ich sehen würde was ich nachbestellen muss

Wie gesagt kann ich dazu aber auch ein Shopmodul kaufen sodass es dann auch im Webshop erledigt wird.
Mike
Guru
Verfasst am: 17.05.2017 [20:29]
Ich sehe noch nicht den Widerspruch (vorausgesetzt die Shop-Schnittstelle kommt mit den Varianten klar) ...

Artikelverwaltung im Shop, Import nach orgaMAX. OM hat dann die Hoheit über die Lagerbestände und aktualisiert den Shop (und der gibt die Daten dann an die Plattformen weiter). Dann kannst Du den Einkauf nutzen und die Wareneingänge werden an den Shop übermitteln.
kullli
Amateur
Verfasst am: 18.05.2017 [05:55]
Da wäre mir wieder Orgamax zu teuer für, nur für die Nachbestellungen und die kleinen Gimmicks.
Aber das bleibt ja jedem selbst überlassen wie er das handhabt.

Wenn Orgamax die Schnittstellen mal verbessert wird es sicher auch eine Preiserhöhung geben... [Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.2017 um 05:56.]

orgaMAX Forum hat 4256 registrierte Benutzer, 5199 Themen und 17238 Antworten.
Es werden durchschnittlich 6.95 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer online.

Schulungen
orgaMAX Schulungen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie orgaMAX optimal einsetzen.
Mehr erfahren

Weiterempfehlen
orgaMAX empfehlen

Prämie bis zu 50€ sichern.
Mehr erfahren

Webinare
Webinare

Unsere kostenlosen Online-Seminare.
Mehr erfahren

FAQ
FAQ-Bereich

Antworten auf die häuftigsten Fragen.
Mehr erfahren

Download
orgaMAX Handbuch

Kostenlos als PDF herunterladen.
Download

Newsletter
orgaMAX Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mehr erfahren

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage