Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

offener Brief an Deltra (per Email heute vormittag an Deltra gesendet)

LichtAtelier
Laie
Themenersteller
Verfasst am: 15.01.2016 [10:30]
Guten Morgen Frau ....
Nachdem ja gestern (schon wieder einmal konnte der versprochene Termin 13.01. nicht eingehalten werden) das Update für Version 16 kam. Hab ich keine halbe Stunde gebraucht um mich festzulegen.

Wir möchten unser Geld für Version 16 zurück (Bankverbindung finden Sie weiter unten) und werden mit Version 15 weiterarbeiten bis wir ein zu unseren Bedürfnissen passendes funktionierendes Programm gefunden haben.

Zuerst einmal, wir haben das Kassenmodul gekauft, aber: Wenn ich die Software starte habe ich das Kassenmodul auf dem ganzen Bildschirm verbreitet offen (das fühlt sich an wie aufdringlicher Spam). Ich möchte doch mit der Software arbeiten und bei Bedarf ins Kassenmodul wechseln.
2. Konto Kasse: der wichtigste Kassenfilter für einen Einzelhändler wurde einfach aus dem Programm genommen, wo ist der Tagesauszug ??? Es kann doch nicht Ihr Ernst sein das ich nun jeden Abend für den Tages-Kassenauszug erst Filter setzen muß ?? Womit wir gleich zu
3. kommen (siehe Anhang): Wenn ich zu „Zahlungen Bank/Kasse“ wechsel, sind im unteren Bereich die Details angezeigt (Platzverbrauch ca. halber Bildschirm) möchte ich jetzt einen Filter setzen sehe ich von meinen Vorgängen erstmal rein überhaupt nichts mehr. OK Sie werden jetzt sagen „schliessen Sie die Details unten“. Das habe ich gemacht. Wechsel ich nun in ein anderes Register z.B. zu den Kunden oder den Aufträgen und kehre später wieder zur Kasse zurück, sind die Details wieder geöffnet. Das bedeutet für mich für jedesmal in die Kasse oder Bank gehen „Details schliessen“ (Mausklick unten links) Filter ein-/ausblenden oben rechts. Ganz ehrlich das nenne ich stümperhaft umgesetzt.

Ein Beispiel dazu aus meiner Branche:
Wir verkaufen Beleuchtungskörper und machen die Montagen dazu. Ich hänge bei meinem Kunden eine neue Leuchte auf, im Wohnzimmer. Auf der linken Seite kommt man vom Flur ins Wohnzimmer. Einen neuen Lichtschalter bekommt er auch noch, aber nur einen und den montiere ich aber auf der rechten Seite des Zimmers (Zimmerlänge 8m) weil dort geht es zur Terrasse raus und dort scheint die Sonne und weil ich gerne in der Sonne arbeite montiere ich den Schalter halt dort. Schalter funktioniert Licht geht an und aus, alles bestens. Am nächsten Tag würde ich einen wütenden Anruf eines, verständlicherweise, verärgerten Kunden bekommen, was ich mir dabei gedacht habe den Schalter an der Terrasse zu montieren. Wenn er abends in Wohnzimmer möchte, muß er erst den 8m langen dunklen Raum durchqueren um an den Lichtschalter zu kommen.
Genauso sehe ich zur Zeit Ihre Arbeitsweise, nur leider scheint es bei Ihnen keine Einsicht zu solchen Fehlern zu geben, oder Ihre Techniker sind einfach nicht fähig genug.

Ich weiß nicht ob Sie (mit „Sie“ oder „Ihnen“ meine ich nat. nicht Sie persönlich sondern die Fa. Deltra) oder Ihre Mitarbeiter uns Kunden verstehen, aber wenn ich eine Software kaufe welche ich produktiv einsetzten möchte/muss, dann setzte ich voraus das die Software funktioniert. Wenn ich sie im Einsatz habe und dann Probleme bekomme wegen einer mangelhaften Software ist das echt besch…eiden. Und wenn ich zu den Fehlern die ich Ihnen schon geschrieben habe noch die Fehler dazu nehme welche gerade im Forum MASSENHAFT aufgelistet werden, dann muß ich Ihnen sagen dass möchte kein Kunde. Eine Software mit solch einer immensen Mängelliste wie Sie sie hier finden braucht kein Mensch mehr. Wenn dann Aussagen Ihrer Techniker kommen wie „Fehler ist nicht reproduzierbar“, „ist zur Zeit nicht möglich“, fühlt man sich nicht mehr als Kunde sondern als Opfer.
Mit solch lapidaren Aussagen erzeugen Sie eine Missstimmung unter den Kunden. Denn wir fühlen uns damit nicht ernstgenommen, im Gegenteil, man bekommt das Gefühl fehl am Platz zu sein. Wie kann ich dummer Kunde nur einem so hoch(studierten?) Techniker nur sagen dass er einen Fehler gemacht hat. Und überhaupt würde es den Technikern ja ohne uns Kunden viel besser gehen. HALLO ? Wir bezahlen Euch schon vergessen ?

Unter diesem Link können Sie sich mal die Mängelliste in Ihrem Forum ansehen, Der Beitrag von Angeal zu Ihrem gestrigen Update ist auch sehr Informativ, denn seine Liste von im gestrigen Update NICHT behobener Mängel ist mind. Genauso lang wenn nicht sogar länger als die Deltra Liste mit den behobenen.
https://www.deltra.com/service/forum/beitraege/vorschlaege-anregungen-13/sammelthread-fuer-fehler-und-anregungen-in-orgamax-16-3694/seite/1/


So das war ein bisschen Dampf ablassen und vielleicht auch die ein oder andere Spitze. Das soll aber niemanden beleidigen sondern nur wachrütteln. Damit Sie endlich merken wie es auf der anderen Seite der Ladentheke aussieht.
Ach und eines noch: Ich werde diesen Email Text (natürlich ohne Ihren Namen zu nennen) im Forum als offenen Brief veröffentlichen (auch wenn ich schon jetzt weiß das er höchstwahrscheinlich auf dem Index landen wird und ich dann aus dem Forum fliege.

Wir möchten nun zum aktuellen Tagesgeschäft übergehen und uns nicht mehr über nichtfunktionierende Software ärgern müssen. Bitte erstatten Sie uns den Kaufbetrag für Version 16 bis spätestens 22.01.2016 eingehend auf unserem Konto ..... leuchtende Grüße aus dem Süden

Andree Faber
LichtAtelier GmbH, 79713 Bad Säckingen
Razor
Amateur
Verfasst am: 15.01.2016 [10:54]
Hab ich gelesen...den Frust kann ich teilweise nachvollziehen, aber direkt Deinen ersten Punkt kann ich nicht nachvollziehen.

Mann kann die Kasse bei Bedarf über das Menü öffnen oder eben orgamax mit geöffneter Kasse öffnen.
Das ist ein Parameter in den Kasseneinstellungen. Brauchst Du nur umstellen.

Weiterhin finde ich es gut, dass innerhalb so kurzer Zeit so viele Fehler und Baustellen korrigiert wurden. Das man innerhalb von 3 Tagen nicht alle Fehler und Probleme beseitigen kann sollte klar sein. Das wird mit Sicherheit auch nicht so bleiben. Und ob das Update einen Tag später kommt oder nicht..naja ich habe lieber ein Update was vernünftig läuft und einige Bugs weniger hat als ein Update was rausgezwängt wurde
LichtAtelier
Laie
Themenersteller
Verfasst am: 15.01.2016 [11:12]
Hi Razor
vielen Dank für Deine Antwort.
OK Punkt 1 habe ich nun auch gefunden, aber da muss man auch erstmal draufkommen. Das man innerhalb 3 Tage soviele Fehler und Bugs nicht beheben kann ist mir auch klar. Unklar ist mir wie man eine Software mit so vielen und auch offensichtlichen Fehlern überhaupt freigeben kann. Da darf ich mich hinterher nicht rühmen wieviele Fehler ich innerhalb 3 Tagen behoben habe.
Ja und das Thema Terminankündigung: Natürlich kann sich mal etwas verschieben und ein Tag später ist auch nicht so schlimm, aber Deltra hat schon so oft hier im Forum Termine angekündigt und und konnte bisher keinen einhalten. So etwas darf ich mir mit meinen Kunden auch nicht erlauben. leuchtende Grüße aus dem Süden

Andree Faber
LichtAtelier GmbH, 79713 Bad Säckingen
Razor
Amateur
Verfasst am: 15.01.2016 [13:39]
Freut mich, dass ich Dir wenigstens bei dem Problem helfen konnte.

Ich weiß ja nicht wie Deine Techniker arbeiten..aber in der Softwareentwicklung wird dem "Techniker" in der Regel gesagt was er zu machen hat und dann wird es von einer anderen Person getestet. Bei Deinem Techniker ist das leicht..licht an geht...bei Software ist es so, wenn Du an einer Stelle was änderst, musst Du eig. das komplette Programm testen, weil durch die Änderung andere Stellen betroffen sein könnten und das ist es, was das ganze so komplex macht.

Natürlich gebe ich Dir Recht, dass man sich nicht damit rühmen kann in 3 Tagen viele Bugs behoben zu haben, wenn es eben viele sind. Aber es tut sich eben was und man hat nicht das Gefühl es interessiert keinen. Das Aufkommen muss auch erstmal abgearbeitet werden.
Ich kenne viele Programme und ich weiß, dass keine Software fehlerfrei oder problemlos läuft. Nein auch nicht SAP, was ein vielfaches kostet. Oder die Lexware Produkte.
Sicherlich gab es auch schon bessere Updates.

Ich handhabe das so, dass ich ein großes Update oder Jahresupdate erstmal zum ausprobieren parallel installiere, sodaß man ausgiebig für sein Tagesgeschäft einmal testen kann, bevor man es einspielt.
Natürlich kann man das mit Software die gesetzliche Auflagen erfüllen muss (wie z.B Lohn) nicht immer so machen. Aber bei orgaMax ist das kein Problem, wenn man nicht ende Januar unbedingt die neuen Steuerformulare braucht. Stelle ich nun fest, dass das Update Probleme mit sich bringt, so lasse ich die alte Version noch solange laufen wie ich eben kann bis die neue Version durch Updates/Patches soweit wie es eben geht stabil läuft.
Das ist kein Trost..aber es bringt auch nichts seine Lebensenergie damit zu verschwenden sich über sowas zu ärgern wenn man im Nachhinein merkt, dass man damit nicht gut arbeiten kann.
Ich fahre mit diesem Verfahren seit Jahren sehr gut. [Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.2016 um 13:45.]
rsm
Neuling
Verfasst am: 15.01.2016 [14:03]
Veto!

Für die Version 2015 gab es meines Wissens nach zwei Updates! Das Update für die Vereinfachung des Updates in Netzwerkumgebungen wurde mit der Version 2015 bezahlt und gibt es (meines Wissens nach) noch immer nicht.

Innerhalb von 12 Monaten wurde eine Softwareversion entwickelt, die so problembehaftet ist, wie sie sich derzeit darstellt - die Foren zeigen es. Die Veränderungen sind sicherlich nicht so gravierend, als das es nicht fehlerfreier hätte gehen können und vom Qualitätsmanagement gar nicht zu sprechen.

Das beworbene und bezahlte Funktionen nicht nachgereicht werden ist da ein weiterer Faktor.

Gerade in Sachen "Bürosoftware" ist entsprechend sorgfältiges Arbeiten und Testen notwendig. Also Projektleiter für Großprojekte erlaube ich mir einzuschätzen, dass da einige Dinge nicht gerade laufen. Auch eine offene Kommunikationskultur wird schmerzlich vermisst.

Für die, die die aktuellen Formulare für Umsatzsteuervoranmeldungen benötigen - aber der aktuellen Software nicht trauen (können?!), die aktuelle Version einzusetzen - bedeutet das einen erheblichen Mehraufwand.

Wer macht sich darüber Gedanken?!?
LichtAtelier
Laie
Themenersteller
Verfasst am: 15.01.2016 [14:28]
@rsm, das unterschreibe ich genauso wie von dir geschrieben.

Ich habe gerade eben auf meine Email eine, nein 2 Antworten bekommen.
die erste Antwort-Mail lautet:
Sehr geehrte Damen und Herren,
wie mit Herrn ... besprochen, übersende ich Ihnen die Gutschrift zu Ihrer Bestellung „orgaMAX Update Version 16“.
Der Betrag wird Ihnen in den nächstem Tagen gutgeschrieben.
EMail Ende

in der 2. Antwort schreibt sie:
Das man meinen Unmut nachvollziehen kann, daß sich Deltra die Kritiken im Forum natürlich zu Herzen nimmt, und das man sich für den nicht zufriedenstellenden Support entschuldigen möchte. Und es wäre schade wenn ich durch diesen Vorfall mich nach anderen Programmen umschaue und Sie hoffen auf eine weitere gute und langfristige Partnerschaft mit uns.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich erwartet habe, aber das man etwas mehr auf meine Kritikpunkte eingeht hätte ich schon erwartet.
leuchtende Grüße aus dem Süden

Andree Faber
LichtAtelier GmbH, 79713 Bad Säckingen
Mike
Guru
Verfasst am: 15.01.2016 [20:06]
@LichtAtelier,

ganz ehrlich - ich könnte mir vorstellen, dass die im Moment alle Hände voll zu tun haben. Und dann spart man sich u. U. auch eine lange Mail mit Erklärungen. Zumindest haben Sie ohne zu zögern gutgeschrieben.
Ich empfinde übrigens die Menge der Bugfixes in dem sehr kurzfristigen Update als ziemlich umfangreich. Sie werden versucht haben, einen Kompromiss aus "Showstopper" und "schnell zu beheben" zu finden. Ich gehe davon aus, dass das nächste Update auch nicht ewig aus sich warten lässt.

@Razor,

wenn ich an einer Stelle in solch einer Anwendung etwas ändere, sollten bei guter Architektur heutzutage automatisierte Tests (Unit-, UI-, Integrationtests, ...) mir schon mal viel von der Testarbeit abnehmen. Insbesondere im agilen Umfeld ist das Standard.

@rsm,

die Änderungen sind schon sehr umfangreich. Aber das ist vielleicht auch ein Denkanstoß für deltra:

Warum muss es jedes Jahr ein neues Design sein? Was spricht gegen einen "2 - Jahres Rhythmus"? Dann stünden in dem einen Jahr mehr Ressourcen für "Funktion" zur Verfügung?
LichtAtelier
Laie
Themenersteller
Verfasst am: 15.01.2016 [20:25]
Hallo Mike
vielen Dank für Deinen Beitrag. Das Deltra im Moment viel zu tun haben wird bezweifle ich kein bisschen. Aber das haben Sie sich auch selbst zuzuschreiben. und das Thema "Antwort von Deltra" ist leider kein aktuelles Thema, echte Erklärungen habe ich noch nie von Deltra bekommen. Antworten wie "derzeit nicht geplant/leider nicht möglich", "diesen Fehler können wir nicht reproduzieren" oder "der Fehler liegt beim Webshopanbieter (der wiederum sagt der Fehler liegt bei Deltra)" sind leider der Standard.
Wenn die "Menge Bugfixes in so kurzer Zeit behoben werden konnte dann Frage ich mich ob es tatsächlich nötig war die Software so Fehlerhaft auszugeben. Warum gibt sich die Firma diesem Druck hin das zwischen den Feiertagen freizugeben. Warum plant man den Versionswechsel nicht Anfang Dezember oder wenn es sich um ein paar Tage handelt um die "letzten Fehler" auszumerzen einfach im Laufe der ersten 2 Januarwochen. Ich meine wenn die UStV sowieso nicht funbktioniert haben die Kunden die es brauchen doch auch nix davon.
So wie ich das sehe arbeitet Deltra ja auch mit der eigenen Software, das heißt Sie haben doch eigene Leute die sich da mal eine paar Tage durcharbeiten können. Also ein großteil der Fehler war innerhalb ein paar Stunden nach Veröffentlichung schon im Forum gestanden. So offensichtliches kann Deltra doch selbst austesten. Schliesslich ärgern sich nun wirklich viele Kunden. Mir ist halt jetzt mal die Hutschnur hochgegangen.

Im übrigen gab es die Gutschrift nicht sofort, ich hatte auch schon regen Emailverkehr mit Deltra.

Und auf das nächste Update warten... wenn ich da an letztes Jahr denke da lag ein halbes Jahr dazwischen. bis 2014 gab es alle 2 Monate Update, 2015 gab es alle 6 Monate ein Update. Ich möchte und ich kann es mir auch nicht erlauben, mich darauf zu verlassen das es schon irgendwann laufen wird.
Kundenwünsche aus dem Forum werden doch auch nicht wahrgenommen, sei es die Möglichkeiten für Artikelvarianten, Angebotsvarianten mit aufsteigender Nr. oder mehrere Fenster nebeneinander öffnen. Nein jedes Jahr wird an der Oberfläche rumgeschraubt und die wesentlichen Dinge bleiben liegen. leuchtende Grüße aus dem Süden

Andree Faber
LichtAtelier GmbH, 79713 Bad Säckingen
Razor
Amateur
Verfasst am: 18.01.2016 [08:52]
Mike..natürlich gebe ich Dir Recht. Das wäre das Optimum. Allerdings muss man das auch realistisch betrachten und sehen wie lange das Produkt bereits am Markt ist. Es ist immer noch die gleiche Technik dahinter. Somit glaube ich kaum, dass man für so ein komplexes Programm im Nachhinein dran geht und Unittests schreibt. Optimalerweise schreibt man die Tests auch vorher icon_smile.gif
Automatisierte UI und Funktionstests natürlich schon. Da sich dieses Jahr aber so viel am Design geändert hat, werden die hier wohl auch erst nachziehen müssen. Ich habe schon genug erlebt, um zu wissen, dass es nicht immer so läuft wie man sich das als Entwickler wünscht und stets die Zeit drängt, weil der Rubel rollen muss. Man muss ein gesundes Mittelmaß finden.

@ LichtAtelier
Ich glaube kaum, dass man 6 Monate auf das nächste Update warten muss. Dazu sind jetzt zu viele Probleme und Baustellen aufgefallen die behoben bzw. überarbeitet werden müssen. Das Update letztes Jahr war wesentlich entspannter in der Hinsicht.
rsm
Neuling
Verfasst am: 18.01.2016 [09:51]
Quote
"Ich glaube kaum, dass man 6 Monate auf das nächste Update warten muss. Dazu sind jetzt zu viele Probleme und Baustellen aufgefallen die behoben bzw. überarbeitet werden müssen. Das Update letztes Jahr war wesentlich entspannter in der Hinsicht."
Quote End

Glauben heißt - leider - nicht wissen. Klar waren die Updates im vergangenen Jahr entspannt. Wenn es aber so entspannt gewesen wäre, dann hätte sich doch auch die Zeit gefunden die Vereinfachung der Netzwerkupdates auszuliefern - obwohl beworben und bezahlt! Ein Jahr später gibt es dies noch immer nicht.

Selbstverständlich wird es bei dem Haufen an Problemen mehr Updates geben (müssen). Das Vertrauen ist allerdings stark gesunken, nachdem Funktionalitäten nicht - oder mit reichlich Verspätung (ich möchte hier nur an den Etikettendruck erinnern!) geliefert wurden.

Es ist löblich, dass Deltra erkannt hat, dass Fehler gemacht wurden. Jedoch kommt nun zu Tage, was sich seit Jahren anbahnte. Ich mag das Forum nicht kurzfassen, da kann jeder nachlesen was schief läuft.

Ein Mittberwerber von Deltra - allerdings deutlich größer und eine breitere Nutzerbasis - hat vor Jahren auch einige heftige Fehler gemacht, woran es heute noch zu kauen gilt.

Man(n) wechselt nicht so einfach seine Bürosoftware. Den Aufwand scheut jeder, man gewöhnt sich an die Fallstricke und kann damit leben. Momentan ist es aber irgendwie "anders"...

Deltra muss sich echt reinhängen um nicht den Anschluss zu verlieren, da gibt es mittlerweile harte Konkurrenz und das mit Funktionaltäten, da bleibt einem die Spucke weg. Da Fragt man sich wirklich, wie man sich mit solchen Schnittstellen zufrieden geben konnte.

Mal sehen ob Deltra nun etwas lernt, kommunikativer wird, mehr auf die (geldbringenden) Kunden einhgeht, fehlende - aber bereits bezahlte Funktionalitäten nachreicht (nach mehr als 12 Monaten Lieferzeit), die Konkurrenz nicht enteilen lässt - und nicht immer am Design herumfummelt, an welches man seine Arbeitsweise angepasst und gewöhnt hat. Zuverlässige Software! Nicht mehr und nicht weniger!

Hier funktioniert noch nicht einmal mehr die Übertragung der Umsatzsteuervoranmeldung! Was soll man dazu sagen! Und bei der Last ist es sinnlos den Support noch mehr zu zuknüppeln.

So, dabei lasse ich es nun bewenden...

Just my 2 cents...

orgaMAX Forum hat 4202 registrierte Benutzer, 5134 Themen und 17062 Antworten.
Es werden durchschnittlich 7.07 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute waren bereits 5 registrierte Benutzer online.

Schulungen
orgaMAX Schulungen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie orgaMAX optimal einsetzen.
Mehr erfahren

Weiterempfehlen
orgaMAX empfehlen

Prämie bis zu 50€ sichern.
Mehr erfahren

Webinare
Webinare

Unsere kostenlosen Online-Seminare.
Mehr erfahren

FAQ
FAQ-Bereich

Antworten auf die häuftigsten Fragen.
Mehr erfahren

Download
orgaMAX Handbuch

Kostenlos als PDF herunterladen.
Download

Newsletter
orgaMAX Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mehr erfahren

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage