Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Preisbezug bei Artikel

gowatec
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 16.01.2014 [11:29]
Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich hätte da gerne mal ein Problem icon_smile.gif

Und zwar handelt es sich um einen Kunden von uns der an OrgaMAX interessiert ist, jedoch auf dieses Problem am meisten Wert legt.

Der Kunde verkauft Aluminiumprofile. Diese kauft er als 6m Stangen bei seinem Lieferanten ein. Als Beispiel hat er davon nun 80 Stangen im Lager. Da OrgaMAX scheinbar nur den lfm beherrscht, müssen diese Stangen nun als ein Bestand von 80*6m im Lagerbestand geführt werden. Ist das korrekt oder geht das als richtige 6m Stange?

Nun zum wesentlich komplizierteren Teil:

Kunden bestellen keine(bzw selten) ganze 6m Stangen. Darum muss im Angebot der Preis angepasst werden und eine Stücklänge angegeben werden können. Da dies unter mm-Angabe geschieht, habe ich im Preisbezug unter A - Länge in mm -> (A/1000) angegeben.

Gebe ich nun im Angebot folgendes ein:
Anzahl: 5
Länge in mm: 450
müssten ja 5*450mm=2250mm, somit 2,25 lfm aus dem Bestand abgezogen werden, da ein Rest von 3,75 lfm von der 6m Stange übrig bleibt.

Orgamax zieht hier aber 5 Stangen ab. Ich nehme an das dies von der Anzahl her rührt und er logisch den Rest an jeder Stange verwirft.

Wie wäre dies am besten Umzusetzen und/oder der Preisbezug anzupassen, da bei jedem Schnitt auch ein Preis von z.B. 1,70 (je nach Profil) anfällt.


Als i-Tüpfelchen wäre noch, dass im Falle das 6m am Stück verkauft werden es einen Preisnachlass ab 20 Stangen gibt.


Falls es nötig sein sollte, kann ich gerne die geschäftliche Telefonnummer von mir schicken, da sich sowas dann wahrscheinlich besser klären lässt. Im Falle, dass eine Lösung gefunden wird werde ich diese hier veröffentlichen.

mfG Mike Emig
PS: im Anhang das ganze nochmal versucht als Bild darzustellen.
Dateianhang: Hauptprogramm 1.png
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 18.01.2014 [20:36]
"gowatec" schrieb:
ich hätte da gerne mal ein Problem icon_smile.gif

Ja da hast du es! icon_smile.gif

Im Grunde hast Du alles richtig logisch erkannt, wie es abläuft und so nun mal ist. Alles insgesamt etwas viel. Aber so greife ich mal kurz ein:
  • Pro Schnitt fällt 1,70 € an. Redigiert: Keine Lösung. Im Produktionsmodul kann man Preise pro Prozess dazugeben. Ob das hier weiterhilft...?
  • Du kannst nur nach Stück Stange rechnen. Laufende Meter nützen dir nichts, da dabei nicht weiter registriert wird, wie lange die angeschnittenen Reste sind und damit nicht verwertbar ist.
  • Wenn OM den 'Abfall' nicht verwertet im Lagerbestand - wie du berichtest- , muß man damit wohl leben.
  • Preisnachlass ab 20 ganze Stangen: Da wirst du wieder einen extra Artikel anlegen müssen:
    Preisstaffelungen gibt es ja: Preis gilt ab 20 Stangen. Macht natürlich alles verantwortlicher für das Personal: es muß mitdenken.
  • Der Verwerf der angeschnittenen Stangen müsste -wenn überhaupt- separat gelagert oder als Artikel zusätzlich angelegt werden.

Ich kann mir vorstellen, daß es für diese Herausforderung ein gesondertes Excel Tool existiert um Herr der Lage zu werden. Das kann OM nicht als perfekte Inventur leisten. Wenn du sowas kennst, poste es doch mal hier.


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.2014 um 12:07.]۝ ➽► Vorlagen Erstellung ◄ ۝
HAUVERT
Amateur
Verfasst am: 25.01.2014 [16:23]
In OM fehlt ganz einfach der Preisbezug.
Gerade für Produktionsbetriebe ist diese Funktion lebenswichtig.
Es werden z. B. 20 Rundstangen a 3 Meter eingekauft.
Eine Stange wiegt 25,478 kg. Der Grundpreis wird in kg geführt.
Verarbeitet werden diese Stangen aber als mm oder Meter Einheit.
Am Ende des Jahres soll dann noch eine Invetur gemacht werden.
Das Restmaterial (in Meter) wird abgemessen und nicht gewogen!

Habe mir Ende des Jahres 2012 mal die Mühe gemacht und einige der bei OM hinterlegten Produktionsbetrieb angerufen.
"Es wurde mir am Telefon gesagt OM wird bei uns nur für die kaufm. Abwichlung eingesetzt, für den tech./gewerbl. Zweig (Produktion) habe wir eine ander Software."

Schade dass diese Funktion fehlt.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.2014 um 16:24.]----------------------------------
http://www.fwt-gmbh.de
gowatec
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 29.01.2014 [15:09]
Hallo zusammen icon_smile.gif

Nach ewigem hin und her probieren haben wir uns letztendlich auch für eine andere Software entschieden, die speziell auf Produktionsbetriebe insbesonder Metallverarbeitung ausgelegt ist und sämtliche Anforderungen erfüllt.

Trotzdem danke für die Antworten icon_smile.gif Kaufmännisch kann man nichts gegen OrgaMAX sagen. Optisch und vom Funktionsumfang sehr schön. Besonders der modulare Aufbau ist sehr angenehm. Produktionstechnisch gesehen ist hier aber noch Spielraum nach oben icon_smile.gif

liebe Grüße,

Mike

orgaMAX Forum hat 4202 registrierte Benutzer, 5134 Themen und 17062 Antworten.
Es werden durchschnittlich 7.08 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer online.

Schulungen
orgaMAX Schulungen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie orgaMAX optimal einsetzen.
Mehr erfahren

Weiterempfehlen
orgaMAX empfehlen

Prämie bis zu 50€ sichern.
Mehr erfahren

Webinare
Webinare

Unsere kostenlosen Online-Seminare.
Mehr erfahren

FAQ
FAQ-Bereich

Antworten auf die häuftigsten Fragen.
Mehr erfahren

Download
orgaMAX Handbuch

Kostenlos als PDF herunterladen.
Download

Newsletter
orgaMAX Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mehr erfahren

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage