Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Artikel als durchlaufenden Posten erstellen

Chico
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 10.05.2017 [20:49]
Hallo Forum,
kann mir jemand sagen, wie ich einen Artikel (z.B. Auslage) als durchlaufenden Posten anlege, so dass der Artikel wirklich "durchläuft" und bei der Bezahlung einer Ausgangsrechnung nicht auf ein Erlöskonto gebucht wird?

Vielen Dank für Eure Unterstützung [Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.2017 um 17:57.]
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 13.05.2017 [19:08]
Hallo Chico,
sehe nicht aus Deinen Ausführungen warum ein Artikel als durchlaufender Posten angelegt werden sollte. Es gibt Posten, die den Anschein erwecken durchlaufende Posten zu sein, letztendlich aber Betriebseinnahmen sind.
Auslagekosten gelten als Nebenleistung der Hauptleistung. In der Umsatzsteuer teilen die Nebenleistungen immer das Schicksal der Hauptleistung. Daher grundsätzlich den Nettobetrag heraus- und anrechnen und mit 19 % MWST weiterberechnen. Gilt auch für Taxi, DB Fahrten, Porto usw.
Durchlaufende Posten sind Beträge, die ein Unternehmer im Namen und für Rechnung
eines anderen einnimmt
und ausgibt. Über den vereinnahmten Betrag darf der Empfänger nicht frei verfügen. Es ist eine klare Trennung von den Betriebseinnahmen und Betriebsausgaben erforderlich.
Der Unternehmer muss gegenüber dem Finanzamt nachweisen können, dass es sich um durchlaufende Posten handelt. Dazu ist es erforderlich, dass er Name und Anschrift der Person festhält, in deren Namen und für deren Rechnung er die Beträge eingenommen und ausgegeben hat. Er muss nicht nur die Namen nennen können, sondern auch wer welche Beträge erhalten hat.
Ohne diese Angaben geht das Finanzamt nicht von einem durchlaufenden Posten aus. Das bedeutet, dass das Finanzamt den Zufluss des Betrags als Betriebseinnahme erfasst und den Abfluss wegen fehlender Empfängerangabe nicht als Betriebsausgabe anerkennt.


Damit machst Du Dir unnötige Probleme bezüglich des Verwaltungsaufwandes und Rechtfertigung gegenüber dem Steuer-Prüfer. Es sieht nur dem ersten Anschein nach easy aus. [Dieser Beitrag wurde 4mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.2017 um 23:59.]۝ ➽► Vorlagen Erstellung ◄ ۝
Chico
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 16.05.2017 [00:17]
Lieber Samm,

vielen Dank für Deine ausführliche Ausführung.
Meine Frage bezog sich aber nicht darauf, was das Finanzamt macht. Mit ist bewusst, was ein durchlaufender Posten ist.

Verzeihe also, wenn ich nochmals nachfrage: ist es bei der Orgamax Rechnung möglich, einen Artikel als Durchlaufenden Posten anzulegen, so dass er bei der Erfassung der Rechnung unter 1370 gebucht wird und der Zahlungseingang für diesen Posten ebenfalls auf 1370 gebucht wird und nicht auf ein Erlöskonto?

Falls Du darauf antworten kannst, wäre ich natürlich sehr dankbar.
Ich suche hier jedoch nicht nach einer Finanzamt-Erklärung, sondern nach einer Antwort auf meine Frage.

Beste Grüße

Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 16.05.2017 [00:39]
Hallo Chico,
Ich gebe hier eine Anleitung zur technisch möglichen Umsetzung deiner Buchung.

Vorab muss man wissen
1. Im Artikelstamm können bei IST Versteuerung keinerlei Artikel einer Buchungskategorie zugeordnet werden. Das ist nur für die Sollversteuerung von Bedeutung.
2. Auf Ausgangsrechnungen können Positionen im NETTO anderweitig zwar erfolgreich gebucht werden, aber nur wenn ein Buchungskonto aus dem Formenkreis der EU, innergemeinschaftlichen oder Drittlandsbereich, Kleinunternehmer etc etc kopiert wird.

TIPP: So geht's dennoch:
3. KONTO EINRICHTEN
Gehe > Stammdaten > Finanzbuchhaltung > Kontenplan bearbeiten Suche Konto 8022 Steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen § 4 Nr. 1b UStG offen
Rechtsklick: kopieren.
- Umbenennen z.B. Durchlaufende Posten
- entstandene Konto Nummer optional in irgendeine ungenutzte Nr ändern.
- Rechtsklick Kontendetails bearbeiten wichtig wie im Bild die Nullwerte und unten 1590
4. ARTIKEL DURCHLAUFENDER POSTEN:
- Er wird ERST in der Rechnung zu einem Konto z.B. 1590 gebucht, indem in der Eingabemaske der Rechnung der Artikel auf 0 % MWST gesetzt wird (über Rechtsklick > Spalten Definieren > MWST Satz in den Spaltenkopf hochziehen) und
- Es muss nun auch in der > Rechnung > Erweitert > Sonstiges in der ersten Zeile abweichendes Erlöskonto MWST FREI(!!) das neu angelegte Konto im Drop Down Menu ausgewählt wird. (Bitte Bild 4 genau studieren!)
Fertig!
Das Ergebnis siehst Du in der Rechnungsansicht. Natürlich bist Du selbstverantwortlich, bitte auch selbst alle Buchungslisten überprüfen! Diese sind dann entsprechend korrekt
Die Rechnungsansicht ist hier etwas optimiert dargestellt, sieht mit der Standardrechnung aber ähnlich aus. ۝ ➽► Vorlagen Erstellung ◄ ۝
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 16.05.2017 [00:40]
Bild 4 und 5
Viel Glück
MFG ۝ ➽► Vorlagen Erstellung ◄ ۝
Chico
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 16.05.2017 [20:27]
Lieber Samm,

ich Danke Dir von Herzen für Deine großartige Unterstützung.

Einen schönen Abend und hoffentlich bis zur nächsten Anfrage.

Beste Grüße [Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.2017 um 20:27.]
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 16.05.2017 [22:47]
"Chico" schrieb:
Lieber Samm,
ich Danke Dir von Herzen für Deine großartige Unterstützung. Einen schönen Abend und hoffentlich bis zur nächsten Anfrage. Beste Grüße
Ganz lieben Dank zurück! So eine dankbare Rückantwort ist echt gut! ۝ ➽► Vorlagen Erstellung ◄ ۝

orgaMAX Forum hat 4202 registrierte Benutzer, 5134 Themen und 17062 Antworten.
Es werden durchschnittlich 7.07 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute waren bereits 3 registrierte Benutzer online.

Schulungen
orgaMAX Schulungen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie orgaMAX optimal einsetzen.
Mehr erfahren

Weiterempfehlen
orgaMAX empfehlen

Prämie bis zu 50€ sichern.
Mehr erfahren

Webinare
Webinare

Unsere kostenlosen Online-Seminare.
Mehr erfahren

FAQ
FAQ-Bereich

Antworten auf die häuftigsten Fragen.
Mehr erfahren

Download
orgaMAX Handbuch

Kostenlos als PDF herunterladen.
Download

Newsletter
orgaMAX Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mehr erfahren

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage