Support

Forum

Forum

Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Eingangsrechnungen - interne Belegnummer in Steuerauswertung export möglich?

Olikun
Laie
Themenersteller
Verfasst am: 10.07.2020 [11:13]
Hallo,

ich habe wieder mal etwas gefunden was bei Orgamax zwar funktioniert, aber wieder nur zu 90% durchdacht ist.

Ich schicke meinem Steuerberater jeden Monat die CSV der Eingangsrechnungen welche man über den Pendelordner (Steuer-Auswertungen) erstellen kann.
Mein Steuerberater fragt mich heute ob es da möglich ist die interne Belegnummer mit einzufügen, da ich diese immer auf jede Eingangsrechnung drauf schreibe wenn sie eingebucht wird.

Leider geht das anscheinend nicht, zumindest finde ich keine Einstellung.

Hat dafür jemand einen Tipp?

Eine nicht optimale Möglichkeit wäre:
In den Eingangrechnungen => rechte Maustaste => aktuelle Tabellenansicht => Ansicht drucken oder nach Excel exportieren?

Problem da ist aber dass kein Mwst. Satz mit angezeigt wird und dies ist auch kein Feld was man einfügen kann in die Liste.

Solche Sachen nerven total bei Orgamax. Eigentlich einfache Sachen die aber am Ende nur durch riesen Umwege möglich sind.
Und bitte sagt mir jetzt keiner dass ich einfach beide Tabellen zusammenfügen soll... da ist zu viel Fehlerpotenzial drin.


Viele Grüße
Mulder
orgaMAX-Team
Verfasst am: 13.07.2020 [10:49]
Hallo Olikun

Du kannst in den Steuereinstellungen bestimmen, welche Nummern als Referenz gesetzt werden sollen - siehe Screenshot anbei. Vielleicht hilft dir das.

Beste Grüße
Olikun
Laie
Themenersteller
Verfasst am: 13.07.2020 [17:09]
"Mulder" schrieb:

Hallo Olikun

Du kannst in den Steuereinstellungen bestimmen, welche Nummern als Referenz gesetzt werden sollen - siehe Screenshot anbei. Vielleicht hilft dir das.

Beste Grüße


Hallo,

danke für deinen Tipp, aber der macht eigentlich mehr Probleme als er löst.
So steht zwar die Belegnummer mit in der Tabelle, Problem ist aber nun dass dann nicht mehr die Rechnungsnummer in einer extra Spalte steht sondern wird mit im Buchungstext angezeigt wird, wie man auch auf deinem Screenshot sieht.

Buchungstext vorher: "Name der Firma"
Buchungstext nun: "ER (Nr: RECHNUNGSNUMMER) (NAME DER FIRMA)"

Ich frage mich wieso das so umständlich gemacht wird, wieso kann man nicht beides in einer Tabelle haben?
Mulder
orgaMAX-Team
Verfasst am: 15.07.2020 [14:17]
Hallo

Ich kann das natürlich gern mal weitergeben. Was mich dazu noch interessieren würde: Wofür wird die Nummer in einer separaten Spalte benötigt? Der STB bucht doch entweder nach RG-Nr. oder nach interner Nummer. In meinem geschilderten Vorschlag wären ja trotzdem alle Daten vorhanden. Nicht falsch verstehen... uns hilft es oft gut weiter, wenn wir das "Warum" verstehen icon_wink.gif

Vielleicht als Hintergrund: Speziell für die Datenübergabe an den Steuerberater haben wir ja den FiBu-Export im Angebot. Dieser bietet verschiedene für die Programme der Steuerberater lesbare Exportformate an. So hat der Steuerberater alls Buchungen direkt im System und kann damit weiterarbeiten.

Beste Grüße!
PAS
Laie
Verfasst am: 15.07.2020 [14:18]
Moin,
So wie ich den Export ansehe, heißt bei aktivierter interner Belegnummer der automatische Buchungstext immer:
ER (Nr. <nr>icon_wink.gif (<Firma>icon_wink.gif

Als Idee hätte ich 2 Ansätze:
a) Excel Makro, welches eine neue Spalte einfügt und den Inahlt von <nr> dort abläd.

EDIT: Es braucht nicht mal ein Makro, man kann auch eine neue Spalte einfügen und deren Inhalt als Teil der Folgespalte einfügen, vgl MID und STRING.

b) Da Du eine CSV Datei hast: Eine Suchen-und-Ersetzen Funktion drüberlaufen lassen. Das geht natürlich nicht in EDIT.exe, aber z.B. mit Notepad++ oder Ultraedit, welche Suchen&Ersetzen mit regulären Ausdrücken können.

z.B.
Suche: ;\"ER \(Nr. ([^\)]*)* -- die Nummer wird in Variable \1 gespeichert, der Rest der Originalzeile in \2
Ersetze: ;\1;"ER \(Nr. \(\1\2 -- füge eine neue Spalte (vor dem Buchungstext): ; \1 ; ein, und schmeiß den Rest unverändert dahinter

c) Dritte Lösung: der Steuerberater ist Dein Dienstleister, soll er doch machen...

Patrick
[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.2020 um 21:06.]4-2200-5
Olikun
Laie
Themenersteller
Verfasst am: 16.07.2020 [09:24]
"Mulder" schrieb:

Hallo

Ich kann das natürlich gern mal weitergeben. Was mich dazu noch interessieren würde: Wofür wird die Nummer in einer separaten Spalte benötigt? Der STB bucht doch entweder nach RG-Nr. oder nach interner Nummer. In meinem geschilderten Vorschlag wären ja trotzdem alle Daten vorhanden. Nicht falsch verstehen... uns hilft es oft gut weiter, wenn wir das "Warum" verstehen icon_wink.gif

Vielleicht als Hintergrund: Speziell für die Datenübergabe an den Steuerberater haben wir ja den FiBu-Export im Angebot. Dieser bietet verschiedene für die Programme der Steuerberater lesbare Exportformate an. So hat der Steuerberater alls Buchungen direkt im System und kann damit weiterarbeiten.

Beste Grüße!


kannst du gern weitergeben, hat aber sowieso kein Sinn, die 19 Programmierer bei deltra machen lieber irgendeinen anderen misst den keiner braucht als wirklich wichtige dinge... LOL

Problem ist dass die Rechnungsnummer dann nicht alleine steht. Sie steht mit dem Firmennamen in einem Feld und somit ist es schwer die in irgendein Programm zu importieren. Das Programm kann evlt. nicht unterscheiden zwischen Rechnungsnummer und Firmenname.
Ich verstehe den Sinn dahinter auch nicht, es macht den Eindruck als ob man es den Leuten extra schwer machen will.
Wo ist das Problem die Rechnungsnummer und internen Belegnummer in separate Spalten zu machen.

Wer kommt überhaupt auf die Idee dass so umständlich zu machen. Diese ganze Prozedur dass man dies überhaupt umschalten kann ist absolut sinnlos.
Das wäre wie als wenn ich ein Auto kaufe bei dem zwar beide Türen aufgehen, aber niemals gleichzeitig.

Es ist doch gut wenn so viele Informationen in der csv sind wie möglich, aber nein, das wäre ja zu einfach.
Stattdessen gibt es das Feld "Kunde Anschrift" (in der Tabelle die man erhält wenn man die Eingangsrechnungen exportiert) und das ist immer leer... LOL


"PAS" schrieb:

Moin,
So wie ich den Export ansehe, heißt bei aktivierter interner Belegnummer der automatische Buchungstext immer:
ER (Nr. <nr>icon_wink.gif (<Firma>icon_wink.gif

Als Idee hätte ich 2 Ansätze:
a) Excel Makro, welches eine neue Spalte einfügt und den Inahlt von <nr> dort abläd.



An deiner gesamten Nachricht erkenne ich das, wenn du überhaupt jemand bist der Selbstständig ist, eher einen kleinen Umsatz hast.
Wahrscheinlich aber bist du nur Angestellter und arbeitest mit Orgamax und da hast du nie den Background wie der Geschäftsführer.

Wenn du eine GmbH hast, planst du doch groß, du willst also viel Umsatz haben und dafür benötigst du auch ein Programm welches dir dein leben einfacher macht.

Ich setz mich doch bei 150.000 Euro monatlichen Umsatz nicht hin und mache irgendwelche Makros oder Notepad++ Dinger, nur damit eine csv raus kommt die annehmbar ist.

und der eindeutige Punkt an dem ich erkenne dass du eher kleinen Umsatz hast ist

der hier
"PAS" schrieb:

c) Dritte Lösung: der Steuerberater ist Dein Dienstleister, soll er doch machen...


Ich weiß ja nicht wie es bei dir ist, aber der Steuerberater rechnet ja auch nach Zeit ab.
Wenn er sich erstmal hinsetzen muss mit deinem "soll er sich die Datei doch machen"-Motto, dann bezahlst du schon von Anfang an eine Stunde mehr... LOL

Ich denke du bist eher Angestellter, daher denkst du nicht ans Geld, ist ja dass deines Arbeitgebers und nicht deins...
PAS
Laie
Verfasst am: 17.07.2020 [02:11]
"Olikun" schrieb:


Ich denke du bist eher Angestellter, daher denkst du nicht ans Geld, ist ja dass deines Arbeitgebers und nicht deins...


Komm mal wieder runter von Deiner Palme, ich bin seit knapp 25 Jahren Selbstständig und ohne ins Detail zu gehen, wir können da mit einigen (wenigen) Angestellten gut von Leben.

Ich komme aber aus der EDV, so daß das wenige Minuten Mehrarbeit sind das einmal runterzutackern, oder vielleicht auch mal ne Stunde so daß es gut läuft. Wenn ich das häufiger bräuchte könnte man es sogar mit einem Skript automatisieren oder notfalls sogar direkt an die Datenbank mit SQL Abfragen gehen. Ich sehe das eher als eine Freizeitbeschäftigung so etwas zu erstellen, weil es mir Spaß macht und mal was anderes ist als meine sonstige Tätigkeit.

"Olikun" schrieb:

Wenn du eine GmbH hast, planst du doch groß, du willst also viel Umsatz haben und dafür benötigst du auch ein Programm welches dir dein leben einfacher macht.


Dann erstelle ich mir eben einmal ein Skript was die Kiste komplett automatisch macht damit der dumme Anwender seine Ruhe hat. Ich lege das dann für mich in der Rubrik "betreutes Denken" ab und schüttel nur den Kopf.

Eigentlich wollte ich "mal schnell" eine Orgamax-RDF Datei erstellen um zu zeigen wie leicht das geht, dabei ist mir aber noch eine Auswertung aufgefallen, die OM mitbringt und die Rechnungsnr und interne Belegnummer bereits trennt:

Listen & Statistiken > spezielle Excel Auswertungen > Eingangsrechnungen

Reicht Dir das?




4-2200-5
Olikun
Laie
Themenersteller
Verfasst am: 27.07.2020 [10:34]
"PAS" schrieb:


Listen & Statistiken > spezielle Excel Auswertungen > Eingangsrechnungen

Reicht Dir das?



leider reicht es nicht, aber nur weil es nicht funktioniert bei mir.
"Listen & Statistiken" habe ich natürlich,
"spezielle Excel Auswertungen" habe ich auch, heißt nur bei meiner Orgamax Version "Tabellen-Auswertungen"

Da kann ich nun auch Vorlagen anlegen, jedoch kann man als Datenquelle nicht "Eingangsrechnungen" auswählen.
Das einzige was man bzgl. Rechnungen auswählen kann ist "Rechnungen" und damit sind die Ausgangsrechnungen gemeint.

Wenn das in deiner Orgamax Version geht, dann Glückwunsch.
Orgamax hat es also mal wieder geschafft dem Anwender Steine in den Weg zu legen und diese Funktion entfernt headbang.gif

orgaMAX Forum hat 4520 registrierte Benutzer, 5446 Themen und 17950 Antworten.
Es werden durchschnittlich 6.2 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer online.

SUPPORT HOTLINE

Wir sind für Sie da!

+49 (0) 5231 7090-0

Montag - Freitag
8:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr