Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Einstellung für Teilrechnungen SKR03 Konto 1719?

Florian123
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 30.07.2014 [11:06]
Hallo zusammen,

ich hatte bereits mit dem OrgaMax-Support zu folgendem Kontakt:
Unser Steuerberater/Buchhalter verbucht Abschlags- und Teilrechnungen auf dem SKR03 Konto 1719 (Fakturierte Anzahlungsrechnungen). Zum Zeitpunkt der Support-Anfrage wurde das Konto 1717 von mir mitgeteilt, nach heutiger Rücksprache/Belehrung icon_wink.gif mit unserem Steuerberater wäre das Konto 1719 korrekt. In den Einstellungen von OrgaMax besteht aktuell keine Möglichkeit ein vom Standardkonto abweichende Einstellung für solche Anzahlungsrechnungen vorzunehmen.

Als Lösungsansatz wurde aufgezeigt bei jedem zutreffenden Auftrag und auch Rechnung im Vorfeld einzustellen, bzw. zu prüfen, ob unter Erweitert/Sonstiges für Abweichende Erlöskonten das Konto 1717 ausgewählt wurde. Dabei wird das Konto nur als Beschreibung angezeigt: "Erlöse aus Leistungen, für die der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer nach §13b UStG schuldet". Das Konto 1719 steht, soweit ich sehen kann, nicht zur Auswahl.

Das jedes Mal zu prüfen und einzustellen ist aus meiner Sicht schon ein recht hoher Aufwand, sei es nur 1717, 1719 oder ein anderes Konto. Genauso auch, wenn es nach einer DATEV-Übertragung vom Steuerberater jeden Monat manuell korrigiert werden muss.

Auf meine Frage an den Support, ob das in der nächsten Version von OrgaMax als Einstellungsmöglichkeit vorhanden sein wird, erhielt ich leider die Antwort, dass aktuell sehr wenige Anfragen dazu eingegangen sind und es nicht wahrscheinlich ist, dass daran gearbeitet wird headbang.gif

Hat jemand von euch das selbe Problem, oder evtl. andere Lösungsansätze parat?

Ciao,
Florian [Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.2014 um 13:14.]
Krapanuk
orgaMAX-Team
Verfasst am: 31.07.2014 [17:36]
Hallo Florian,

lt. DATEV SKR03 handelt es sich bei den genannten Konten um "Erhaltene, versteuerte Anzahlungen 16 % USt (Verbindlichkeiten)" (Kto. 1717) und "Erhaltene Anzahlungen – Restlaufzeit bis 1 Jahr" (Kto. 1719); letzteres ist, lt. einem Artikel des Haufe-Verlages, im Fall erhaltener Anzahlungen ohne Umsatzsteuerpflicht zu verwenden.
Bei 1717 nehme ich - gem. Benennung im DATEV-SKR - an, dass es sich um ein "altes" USt-Konto zum bis 2006 gültigen USt-Standardsatz von 16% handelt. Heute entspräche dies aus meiner Sicht dem 19%-Konto, im DATEV-SKR03 wäre dies die 1718 ("Erhaltene, versteuerte Anzahlungen 19 % USt (Verbindlichkeiten)"icon_wink.gif. Mit einer 19% steuerpflichtigen Abschlagsrechnung klappt das bei mir über das Konto 1718 problemlos.
Konten händisch anzupassen sollte hier eigentlich nicht notwendig sein. Wichtig wäre, dass in den Steuereinstellungen (Meine Firma, bei Kunden oder Artikeln oder direkt im Vorgang) die richtigen Daten zu (Umsatz-)Steuerfreiheit oder /-pflicht hinterlegt sind.

Können Sie die Details noch etwas näher erläutern (Tätigt Ihr Unternehmen steuerfreie Umsätze, falls ja nach welcher Steuerbefreiungsvorschrift des UStG? In welcher konkreten Konstellation tritt das Problem auf bzw. welche Vorgänge haben Sie angelegt bis das von ihrem Steuerberater bemängelte Problem auftrat)?

orgaMAX Forum hat 4202 registrierte Benutzer, 5134 Themen und 17062 Antworten.
Es werden durchschnittlich 7.07 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer online.

Schulungen
orgaMAX Schulungen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie orgaMAX optimal einsetzen.
Mehr erfahren

Weiterempfehlen
orgaMAX empfehlen

Prämie bis zu 50€ sichern.
Mehr erfahren

Webinare
Webinare

Unsere kostenlosen Online-Seminare.
Mehr erfahren

FAQ
FAQ-Bereich

Antworten auf die häuftigsten Fragen.
Mehr erfahren

Download
orgaMAX Handbuch

Kostenlos als PDF herunterladen.
Download

Newsletter
orgaMAX Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mehr erfahren

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage