Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Spezielle Fibu-Erlöskonten bei Artikel

PPiotrak
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 13.09.2014 [19:31]
Hallo alle zusammen,

irgendwie bin ich langsam am Verzweifeln. headbang.gif

Ich habe für bestimmte Artikel spezielle Fibu-Erlöskonten eingestellt. Trotzdem wird bei Buchung der Rechnung immer das Standardkonto genommen.
Was mach ich denn falsch????
Liegt es daran, dass bei mir die IST-Versteuerung gewählt ist???


Screenshots anbei...

Ich wäre über eine Hilfestellung wirklich sehr froh!
Dateianhang: Screenshot.jpg
PPiotrak
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 13.09.2014 [19:52]
P.S. an der Ist-Versteuerung liegt es nicht - bei Soll-Versteuerung hab ich das gleiche Problem. icon_cry.gif
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 13.09.2014 [22:10]
Das geht überhaupt nicht bei IST Versteuerung!
Der gesamte Rechnungsbetrag wird auf die Standard Erlöskonten gebucht. Es gibt keine abweichende Positionsbuchung. ۝ ➽► Du brauchst angepasste Vorlagen ? Hilfe per PM ◄ ۝
PPiotrak
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 13.09.2014 [22:12]
Schön und gut. Ich habe jetzt aber Soll-Versteuerung und es funktioniert immer noch nicht.
Also woran liegt es?
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 13.09.2014 [22:38]
"PPiotrak" schrieb:

Schön und gut. Ich habe jetzt aber Soll-Versteuerung und es funktioniert immer noch nicht.
Also woran liegt es?

Schön und gut. Dass Du nicht weisst auf Sollversteuerung einzustellen. Wie gehst du denn vor? ۝ ➽► Du brauchst angepasste Vorlagen ? Hilfe per PM ◄ ۝
PPiotrak
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 13.09.2014 [22:47]
Habe ich das jetzt richtig verstanden, du möchtest wissen, wie ich auf Soll-Versteuerung umgestellt habe?

Also:Stammdaten --> Finanzbuchhaltung --> Standard-Fibu-Konten --> Ist-Versteuerung (kein Häckchen)
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 13.09.2014 [23:10]
Also woran liegt es?
Nicht an mir. Hier klappt es genau so! ۝ ➽► Du brauchst angepasste Vorlagen ? Hilfe per PM ◄ ۝
PPiotrak
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 14.09.2014 [09:58]
Problem gelöst (nach Neustart des Programms):

- es muss die Soll-Versteuerung eingestellt werden
- die Zuordnung der speziellen Fibu-Erlöskonten muss bei Artikel noch mal neu eingestellt werden

icon_yes.gif
PatternSupport
Neuling
Verfasst am: 23.01.2015 [13:46]
Da ich ein ähnliches Problem habe, schreibe ich mal direkt hier..
Bei mir geht es darum, das ich bei einer Dienstleistung oder Lieferung ins Ausland unterschiedliche FiBu-Konten benötige. Der ausländische (Geschäfts-)Kunde bekommt immer eine Netto-Rechnung (das ist beim Kunden zusammen mit der UId-Nummer auch hinterlegt). Als Standard-FiBu-Konto bei "Erlöse ohne MwSt" habe ich das Konto mit dem passenden Text für die Dienstleitungen eingestellt. Dieses wird auch zuverlässig immer genutzt, wenn der ausländische Kunde Dienstleistungen in Anspruch genommen hat.
Bei den wenigen Artikeln, die ich verkaufe, habe ich ein spezielles FiBu-Konto bei einer MwSt. von 0% angelegt - mit dem Wortlaut für steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung.
Dieses Konto wird aber nie verwendet. Es erscheint immer der Text für die Dienstleistung. Was kann da falsch sein? Habe ich mal wieder den falschen Ansatz?
Die Ist-Versteuerung ist bei mir nicht aktiviert.
Und das Programm habe ich inzwischen sehr oft neu gestartet..

Könnte mir jemand helfen?
Vielen Dank,
Robin
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 23.01.2015 [14:32]
Arbeite Dich hier in mein 2. Bild hinein.
https://www.deltra.com/service/forum/beitraege/verkauf-einkauf-21/sammelrechnung-ausland-2213/#pid9516

> Sonstiges :
Entscheidend ist wo in der Höhe der Artikel als 1 oder 2 steht, muss das abweichende erlöskonto ausgewählt werden ۝ ➽► Du brauchst angepasste Vorlagen ? Hilfe per PM ◄ ۝

orgaMAX Forum hat 4424 registrierte Benutzer, 5359 Themen und 17754 Antworten.
Es werden durchschnittlich 6.48 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer online.

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage