Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Seriennummer wird nicht automatisch abgefragt bei RG

MeisjeElke
Laie
Themenersteller
Verfasst am: 27.07.2011 [10:57]
Wir können die Seriennummer erst eintragen, wenn ich den Lieferschein vom Versand erhalte und die Rechnung schreiben will.

Aber leider wird die Seriennummern-Maske nicht automatisch aufgerufen, wenn man auf Drucken oder auf Druckansicht geht.

Dieses passiert aber, wenn man den Lieferschein drucken will.

x-mal geht die Maske auf. Aber dort können wir noch keine Nummer vergeben.

Ich muss also von der Druckansicht wieder in die Eingabemaske zurückgehen, auf den Artikel gehen und weitere Funktionen klicken und dort die Seriennummer bearbeiten.
Und wenn es mehrere Artikel sind, das gleiche Spielchen wieder.

Ein wenig nervig.

Warum wird die Maske nicht automatisch aufgerufen, wenn man die Rechnung schreibt bzw. drucken will.

Wir dachten eigentlich mit OrgaMax besser und einfacher arbeiten zu können. Gerade jetzt wo die Seriennummer endlich gekommen ist. Aber das ist noch ganz großer Handlungsbedarf.

Kann man für das nächste Update die Maske automatisieren?

Hotzenplotz
orgaMAX-Team
Verfasst am: 03.08.2011 [11:28]
Hallo MeisjeElke,

eine Seriennummer dient ja zur eindeutigen Zuordnung eines Exemplars des jeweiligen Artikels. Wenn also ein Lieferschein erstellt wird, geht man ja davon aus, dass dieser Artikel auch geliefert wird und auch bereits da sollte ja klar sein, welches Exemplar es genau ist, denn der Lieferschein geht ja in der Regel mit auf die Reise. Deshalb kommt die Maske natürlich bereits bei Erstellung des Lieferscheins.

Wird kein Lieferschein erstellt, weil ich gar nicht verschicke o.ä. und es wird direkt eine Rechnung aus dem Auftrag erstellt, dann kommt die Maske auch dort automatisch.


Wenn man den eigentlichen Prozess von Auftrag über Lieferschein zur Rechnung mal überdenkt macht es auch nur so Sinn. Ich kann ja nicht einen Seriennummerartikel liefern und weiß aber bei der Lieferung nicht welches Exemplar genau ich da liefere icon_confused.gif

Du könntest in eurem Fall doch auch einfach den Auftrag an den Versand geben. Dort wird dann der Lieferschein erstellt und dabei die richtige Seriennummer ausgewählt, die ja dann auch auf dem Lieferschein drauf steht. Dieser wird gedruckt und der Sendung beigelegt. Im Anschluss erzeugst du dann die Rechnung und alles ist gut. Das wäre doch der richtig Weg.





Hotzenplotz
"Vorsicht Gold!"
MeisjeElke
Laie
Themenersteller
Verfasst am: 09.08.2011 [08:47]
Nein Hotzenplotz,
so läuft es in einer Fertigung nicht.

Theoretisch könnte ich von vornherein eine Seriennummer vergeben, dazum müssten aber 100 Nummern für jedes Gerät eingegeben werden, damit diese automatisch ausgefüllt werden könnten.

Dieses ist aber mit dem Programm ja nicht möglich.

Wir bauen die Geräte erst, wenn der Auftrag vorliegt. Und beim Bau wird die Seriennummer vergeben.

Ich könnte sie vorgeben, aber s.o. ist mit dem Programm nicht möglich, da ich nicht 100 Nummern vorab eingeben kann.
Denn wenn ich z.B. bei einem Gerät mal eben 100 Stück verkaufe (was bei uns Standard ist!) müsste ich die Nummernfolge Beispiel 11.13224, 11.13225, 11.13226 etc abändern in
11.13224...11.13323, damit nicht 100 Nummern aufgeführt werden. Dann müsste ich in den Artikelstamm gehen und die Nummer 11.13225 bis 11.13323 per Hand löschen, damit sie nicht nochmal vergeben werden.

OrgaMax hatte nur an Firmen gedacht, die ein paar Geräte geliefert bekommen, aber nicht an die, die selbst welche vergeben und wie dieses funktionieren könnte.

Und das ist sehr Schade und ärgerlich, da man uns dieses u.a. vorab versprochen hatte. Sonst hätten wir uns nicht für OrgaMax entschieden.
Hotzenplotz
orgaMAX-Team
Verfasst am: 09.08.2011 [09:23]
Hallo,

also um viele Seriennummern auf einmal zu einem Artikel zu erfassen wird es in naher Zukunft die Möglichkeit geben eine Textdatei mit Seriennummern zu importieren. So lassen sich dann sehr viele Seriennummern zu einem Artikel auf einen Schlag importieren.

Auch aktuell müssen die Seriennummern nicht vorab eingegeben werden:
Es ist aber auch z.Z. schon so, dass du die Nummern nicht unbedingt über die Stammdaten Artikel eingeben musst. Du musst in den Stammdaten lediglich die Seriennummernverwaltung zum Artikel (auf dem Teiter "Sonstiges" ) aktivieren.

Wenn du nun einen Auftrag erstellst mit einem Artikel, der Seriennummern geführt wird und diesen Auftrag dann lieferst, oder in Rechnung stellst, sagt orgaMAX dir: "Es sind nicht genug Seriennummern zu diesem Artikel vorhanden" und es erscheint die Schnellerfassung. Es müssen also nicht vorher alle Seriennummern in den Stamm eingegeben werden.

In dieser Schnellerfassungsmaske ist es auch möglich die Seriennummern mit einem Barcodescanner zu erfassen, falls du eine Liste mit Barcodes aus der Produktion bekommst. Denn so ein Scanner macht ja nichts anderes wie eine Tastatur, nämlich die Zahlen und Buchstaben das Barcodes "eintippen" und anschließend "enter" drücken. Wir haben hier einen Scanner von der Firma Gryphon, Modell: D230-STD.
Der wird über USB angeschlossen und ist so sofort einsatzbereit, ganz ohne Konfiguration.

SIcherlich finden sich auch noch andere Lösungsansätze für euch. Dazu könnte dich unser Vertriebsteam doch einfach mal am Telefon beraten. Wenn also weiterhin bedarf besteht, ruf doch einfach mal an: +49 (0) 5231 - 70900 Hotzenplotz
"Vorsicht Gold!"

orgaMAX Forum hat 4204 registrierte Benutzer, 5136 Themen und 17062 Antworten.
Es werden durchschnittlich 7.06 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer online.

Schulungen
orgaMAX Schulungen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie orgaMAX optimal einsetzen.
Mehr erfahren

Weiterempfehlen
orgaMAX empfehlen

Prämie bis zu 50€ sichern.
Mehr erfahren

Webinare
Webinare

Unsere kostenlosen Online-Seminare.
Mehr erfahren

FAQ
FAQ-Bereich

Antworten auf die häuftigsten Fragen.
Mehr erfahren

Download
orgaMAX Handbuch

Kostenlos als PDF herunterladen.
Download

Newsletter
orgaMAX Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mehr erfahren

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage