Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Vorkasse

altersack
Amateur
Themenersteller
Verfasst am: 06.01.2012 [12:45]
Hallo,
ich habe das Forum durchsucht, kann aber leider nichts finden was meine Frage beantwortet.
Manche Kunden fühlen sich durch die Formulierung "Zu zahlender Betrag" in den Angebotsformularen genötigt bei Auftragserteilung Vorkasse zu leisten.
Dann habe ich folgendes Problem:
Einen Geldeingang (meist unter Angabe einer Angebotsnummer) aber keine passende Ausgangsrechnung dazu.
Also lasse ich die entsprechende Buchung offen (keine Zuweisung).
Bisweilen schwirren also mehrere unverbuchte, nicht zugewiesene Geldeingänge in diesem Konto herum.
Wird dann der Auftrag erledigt und eine entsprechende Rechnung erstellt, muss man sich daran erinnern (!) daß hierzu ja schon eine Vorkasse geleistet wurde und die Buchung entsprechend zuweisen.

Geht man den anderen Weg und erstellt zu dem (noch nicht erledigten!) Auftrag eine Rechnung um dieser den Geldeingang zuordnen zu können, dann wird dieser Auftrag nicht mehr als "offen" markiert, ein anderer Bearbeiter denkt also er sei schon erledigt.

Gibt es keine elegantere Möglichkeit Vorkassebeträge zu handeln?
Profilaie
Amateur
Verfasst am: 06.01.2012 [13:16]
Na klar!

Vorlagendesigner !

Dann kannst Du da reinschreiben was Du möchtest.

icon_biggrin.gif

______________________________________________________________

Sind wir nicht alle ein bisschen Buhl?
Esiebert
Profi
Verfasst am: 06.01.2012 [13:37]
Hallo zusammen,

das mit dem Vorlagendesigner wollte ich auch gerade schreiben, aber das ist nicht das wirkliche Problem.
Wir haben Vorkasseaufträge und somit auch das Problem, dass bei Erstellung der Rechnung der Auftrag als erledigt angezeigt wird, obwohl er das noch nicht ist. In einer kleinen Firma, wie wir, ist das zwar überschaubar, aber trotzdem müsste das anders zu lösen sein.
Gruß
Esiebert
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 06.01.2012 [13:47]
  • Falls du keinen VD hast, es gibt eine Online Vorlage Angebot ohne Gesamtsumme. Da könntest du eine Zwischensumme am Ende setzen und den Titel der Zwischensumme beliebig anpassen.
  • Wesentlich eleganter geht es: du weist den Zahlungseingang (Vorkasse) dem Kundenkonto zu. > NEU Einnahme > Kategorie > Zahlung vom Kunden > Rechnung/Kundenkonto suchen... ganz oben den Reiter > Kundenkonto aussuchen > offene oder >Alle Kundenkonten aussuchen. Damit ist der Zahlungseingang zugeordnet.

    Unter > Kunde > Statistik steht das > Guthaben des Kunden.
  • Noch eleganter geht es, wenn vor Zuordnung eine Rechnung schon erstellt wurde:
    dann wird automatisch angeboten den Eingang als teilweise bezahlt der Rechnung zuordnen zu können. Zahlt der Kunde dann den Restbetrag poppt ein Fenster auf: soll Betrag mit Guthaben verrechnet werden.
  • Mein Verbesserungsvorschlag:
    So wie Kunden ein Guthaben haben, daß dieses Guthaben mit Rechnungsstellung automatisch aufpoppt und daran erinnert. Sodaß im Schlußsatz das Guthaben ausgewiesen wird und der Restzahlbetrag automatisch errechnet wird. Damit kann man prima Teilanzahlung- und Vorkasse- an Rechnungen bewerkstelligen ohne die speziellere Abschlagsrechnung zu nutzen. Der Rechnungsbetrag bleibt unberührt, aber der Kunde bekommt den Restbetrag im Schlußsatz errechnet
.
۝ ➽► Vorlagen Erstellung ◄ ۝
altersack
Amateur
Themenersteller
Verfasst am: 06.01.2012 [13:59]
Oh, so schnelle Antworten icon_yes.gif
Mit dem Vorlagendesigner lässt sich mein Problem nicht wirklich lösen, es besteht ja zum Beispiel auch dann, wenn Vorkasse beabsichtigt ist.

Den Geldeingang dem Kundenkonto gutzuschreiben wäre eine Möglichkeit. Wenn ich das richtig sehe funktioniert das aber nur wenn der Kunde ein solches besitzt, also in den Stammdaten als Kunde eingetragen ist.
Da trage ich aber nicht alle Kunden ein. Viele sind Privatleute mit einer einmaligen Bestellung.
Um Vorkassen also über das Kundenkonto zu verbuchen müsste ich jeden Kunden in die Stammdaten aufnehmen.
Oder?
Esiebert
Profi
Verfasst am: 06.01.2012 [14:06]
es besteht auch weiterhin das Problem, dass der Auftrag als erledigt angezeigt wird, wenn eine Rechnung erstellt wird. Denn unsere Kunden möchten auch eine Rechnung, wenn sie Vorkasse leisten, da es sich nicht um Privatleute sondern Firmen handelt. Gruß
Esiebert
Hotzenplotz
orgaMAX-Team
Verfasst am: 06.01.2012 [14:13]
Hallo altersack icon_wink.gif , Hallo alle zusammen,

Vorkasse Zahlungen zuzuweisen ist in der Tat schwierig, denn in der Regel gibt es noch keine Rechnung dazu. Aus diesem Grund haben wir ab Version 12 (erscheint ja in wenigen Tagen) hier Abhilfe geschafft.

Du hast einen Zahlungseingang, diesen kategorisierst du mit dem Zuordnungsassistenten als Zahlung vom Kunden und klickst auf "Rechnung / Kundenkonto suchen...".
Ist der Kunde bzw. die Rechnung in der Liste nicht dabei, da z.B. Vorkasse, habt ihr ab Version 12 dann die Möglichkeit direkt von hier eine Rechnung zu erstellen. Entweder eine "Neue Rechnung erstellen ..." oder "Lieferschein/Rechnung zu Auftrag erstellen ..."

ich habe das mal als Screenshot angehängt. Hotzenplotz
"Vorsicht Gold!"
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 06.01.2012 [14:14]
Zum altensack icon_wink.gif
Geht alles so schnell in 2012 icon_wink.gif
Schau mal hier Vorschläge & Anregungen Kundenguthaben bei nächster Rechnung berücksichtigen

Also wenn es um Geld.. und du nicht den Kunden ... auch nicht eine Rechnung anlegen willst. Wenn Du das Angebot erstellst, klickst du unterm Adressfeld den Button in den Stammdaten speichern fertig. Das geht sogar nachträglich im Angebot, wenn er denn sich wiedermeldet.

Aber ich will Esieberts Anliegen nicht runterdrücken. ۝ ➽► Vorlagen Erstellung ◄ ۝
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 06.01.2012 [14:20]
Cool die neuen Idee
Tja da frag ich doch nochmal nach.

Da wäre es doch perfekt, wenn die Anzahlung Vorkasse im Schlußsatz Erwähnung fände, wenn sie vom Rechnungsbetrag abweicht. ۝ ➽► Vorlagen Erstellung ◄ ۝
Hotzenplotz
orgaMAX-Team
Verfasst am: 06.01.2012 [14:34]
Jetzt bin ich verwirrt icon_confused.gif

Ich hatte es mir jetzt so vorgestellt:

  • Kunde kauft etwas auf Vorkasse
  • Ich schreibe einen Auftrag (Zahlungsbedingung Vorkasse) (Nutze ich einen Webshop erstellt der Webshopimport mir die Aufträge)
  • Diese Auftragsbestätigung (alternativ Proformarechnung) schicke ich dem Kunden damit er weiß was er wohin überweisen muss
  • Bekomme ich die Vorkassezahlung kann ich diese nicht direkt Zuordnen, da keine Rechnung vorhanden, hier nutze ich die neue Funktion wie oben beschrieben und erstelle eine Rechnung aus dem Auftrag direkt im Zuordnungsassistent.
  • Auf der Rechnung steht dann "Betrag per Vorkasse dankend erhalten"


Fertig icon_cool.gif
Hotzenplotz
"Vorsicht Gold!"

orgaMAX Forum hat 4202 registrierte Benutzer, 5134 Themen und 17062 Antworten.
Es werden durchschnittlich 7.08 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute war bereits 1 registrierter Benutzer online.

Schulungen
orgaMAX Schulungen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie orgaMAX optimal einsetzen.
Mehr erfahren

Weiterempfehlen
orgaMAX empfehlen

Prämie bis zu 50€ sichern.
Mehr erfahren

Webinare
Webinare

Unsere kostenlosen Online-Seminare.
Mehr erfahren

FAQ
FAQ-Bereich

Antworten auf die häuftigsten Fragen.
Mehr erfahren

Download
orgaMAX Handbuch

Kostenlos als PDF herunterladen.
Download

Newsletter
orgaMAX Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mehr erfahren

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage