Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Der OM-Balken ist so "ungeschickt"

ricgra
Amateur
Verfasst am: 13.12.2013 [20:51]
Das mit dem Balken und dem Splash-Screen wird deltra selbst wahrscheinlich nicht stören, da sie vermutlich einen zweiten Monitor dranhängen haben. So auch wir. Man kann in der Zeit dann also auf dem anderen Bildschirm arbeiten. icon_wink.gif
nitomilo
Profi
Themenersteller
Verfasst am: 16.12.2013 [10:47]
nochmal zum schmunzeln:



Vollansicht: Link



Da will man - während Emails versendet werden bei den Webmaster Tools eine weitere Website hinzufügen und was ist: GENAU! Der OM-Balken sitzt komplett im Eingabekasten....


Leute egal wie Ihr das macht, 2014 muss dieser Balken weg......
und nein ich möchte keine zwei oder drei Monitor Lösung....

Bitte gebt mir einfach nur eine Antwort Deltra ala: "Ja wir haben es gesehen und arbeiten dran" icon_smile.gif [Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 16.12.2013 um 11:12.]Rechtschreibfehler kommen weil ich im Kopf schon 5 Themen weiter bin.......sorry.


theo.schoeberl
Amateur
Verfasst am: 18.12.2013 [23:10]
Hallo Samm,

ich glaube wirklich, dass deltra meint eine Trennung der Datenbasis sei mandantenfähig!

Ist natürlich die Voraussetzung, dass aber auch sämtliche Einstellungen diesbezüglich gespeichert werden müssten scheint hier nicht gern gehört zu werden (ist wahrscheinlich auch noch ein guter Aufwand).

Dennoch finde ich - zumal das Ganze ja jetzt auch verkauft wird - sollte eine saubere Implementierung stattfinden.

Beginnt schon damit, dass z.B. die Einstellung 'Briefpapier verwenden' nicht pro Mandant gespeichert wird.
Auch das mit der Spaltenanordnung - insbesondere bei den individuellen Feldern, die ja je nach Mandant einen unterschiedlichen Inhalt haben können - finde ich echt nervig.

Das Problem ist, dass man mal all die Dinge, die man beim täglichen Arbeiten mit verschiedenen Mandanten feststellt, nochmals schriftlich festhalten sollte und dann als Gesamtes an deltra senden.

Egal wo ich mich hier im Forum bewege - ich komme immer wieder auf dieses Thema.
Leider aber ist das Ganze hier über das Forum sicherlich nicht mehr zusammen zu fassen.

Bei Interesse wäre ich bereit alle offenen Wünsche icon_redface.gif zusammenzufassen, so dass wird das Ganze dann mal sauber strukturiert darstellen können. Einfach mal hier posten.

Auch das Thema Seriennummernverwaltung fristet dem gleichen Dasein.
Hier hat deltra scheinbar der Mut verlassen, als sie die Komplexität mit Teillieferscheinen/-Rechnungen usw. erkannt haben. Und so tippe ich auch heute noch meine Seriennummern manuell in den Beleg ein - so ich das bei diesen Belegarten überhaupt noch kann und die Positionen noch geändert werden können.

Also - vielleicht können wir ja zum Thema Mandanten etwas beitragen indem wir hier mal ein wenig unterstützen!
----------
http://www.tssystems.de
lordicon
Neuling
Verfasst am: 19.12.2013 [12:21]
Wie lange habt Ihr denn diesen Ladebalken auf den Schirm ?

Bei mir geht das alles recht zügig. Wobei ich zugeben muß, dass ich damals beim Rechnungsversand per Email auch einige Minuten lang warten mußte. Mit einer SSD hat sich das aber gehörig geändert. Wartezeit ist zwar immer noch... aber nur noch wenige Minuten. (für >100 Rechnungen).

ABER: Auch ich schließe mich dem Wunsch an, dass der Ladebalken bei einigen Anwendungen in den Hintergrund verschoben werden sollte.

Leider bin ich aber auch Entwickler. Nicht in C/C++ oder ähnliches für Windows sondern in PHP für Webanwendungen. Deshalb kann ich durchaus nachvollziehen, dass es ein gewaltiger Aufwand ist, eine solchen Wunsch umzusetzen. Denn dies bedarf eine grundlegenden neuaufbau von Orgamax.

Beispiel:
Rechungsversand per Email. Ich verschiebe den Ladebalken in den Hintergrund. Währenddessen arbeite ich weiter. Ändere z.B. eine Rechnung die zum Versand aussteht. Okay. Das wäre noch händelbar, da der letzte Stand aus der DB geholt wird und verabeitet wird. Aber wie soll Orgamax arbeiten, wenn man sich noch in der Rechnung befindet und diese gerade zum versand ansteht. Problematisch könnte es hier auch noch mit der DB direkt sein. Denn soweit ich weiß kann nur ein Prozess in der DB arbeiten. Sprich: Falls das so korrekt ist, ist die DB für weitere Interaktionen gespeert.
Ist halt wie in jeden Programm. Befindet es sich bereits in Verwendung kann man höchstens Lesezugriff bekommen um die Datenintegrität zu erhalten. Wobei es auch hier Lösungen gibt. Nur bedarf es hier halt eines Grundlegenden neuaufbaues. Und das ist mal nicht ebend so aus der Tasche "geschüttelt"
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 19.12.2013 [14:47]
  • Beginnt schon damit, dass z.B. die Einstellung 'Briefpapier verwenden' nicht pro Mandant gespeichert wird.

    Die ist schon getrennt!
  • Seriennummern als Problem auf Teillieferscheinen/-Rechnungen usw. kannte ich noch nicht. Habe aber schon mitgekriegt, daß bei Teilrechnungen die Positionsnummern durcheinander gelistet sein sollen.
  • Hallo lordicon,
    ich glaube Du siehst das Problem an der falschen Stelle.
    Es wird gar nicht gefordert gleichzeitig in OM weiterarbeiten zu können, sondern am PC. Während OM mit sich beschäftigt ist, muß es ja nicht den Screen für andere Tätigkeiten blockieren.
    Spätestens ein Klick auf solche Balken sollte sie alle schon verschwinden lassen.
  • Bei Interesse wäre ich bereit alle offenen Wünsche zusammenzufassen, so dass wir das Ganze dann mal sauber strukturiert darstellen können. Einfach mal hier posten.


    Gehe nur mal die Liste der Verbesserungsvorschläge durch. Kannst Du gerne abarbeiten. Hatte ich auch durchgemacht finde aber das Dokument nicht mehr dazu.
۝ ➽► Du brauchst angepasste Vorlagen ? Hilfe per PM ◄ ۝
lordicon
Neuling
Verfasst am: 19.12.2013 [15:07]
"Samm" schrieb:

  • ... Während OM mit sich beschäftigt ist, muß es ja nicht den Screen für andere Tätigkeiten blockieren.
    Spätestens ein Klick auf solche Balken sollte sie alle schon verschwinden lassen.



Upps. Dann hab ich den Author aber falsch verstanden. Deine Angaben sind jetzt auch etwas misverständlich.. habe aber rausbekommen, was gemeint ist.

OM blockiert (bei mir) erstmal weitere Tätigkeiten nicht. In OM slebst kann ich zwar nicht arbeiten... wohl aber in anderen Programmen. Die Angabe "Blockieren" ist vvlt. ein bissel mißverständlich.

Der Ladebalken legt sich immer in den Vordergrund und beeinflusst damit die komplette Ansicht von den anderen geöffneten Programmen. Oki. Dann hab ich es jetzt auch verstanden icon_wink.gif

Dito. Bin dabei. Das sollte eigendlich einfach sein zu fixen, da ja nur ein Infofenster und nichts Programmgrundlegendes. Aber bin kein Windows Progger.
theo.schoeberl
Amateur
Verfasst am: 19.12.2013 [15:55]
"Samm" schrieb:

  • Beginnt schon damit, dass z.B. die Einstellung 'Briefpapier verwenden' nicht pro Mandant gespeichert wird.

    Die ist schon getrennt!



Welche Version setzt du ein?
In der bei uns installierten, aktuellen Version 13 muss ich hier beim Wechsel des Mandanten immer noch manuell umstellen!
----------
http://www.tssystems.de
chevi111
Amateur
Verfasst am: 19.12.2013 [16:21]
Das sind Dinge die ich nicht verstehe:
Das Fenster weg zu bekommen sollte m.E. nicht mehr wie 2min Programmierarbeit sein!
Ich kenne Die Programmiersprache jetzt nicht, aber bei den Sprachen mit denen ich mich schon beschäftigt hatte war dies einfach nur ein Wert der Geändert werden muss (ála Z-Index und/oder Global J/N)

Das zieht sich aber wie ein Roter Faden durch das Programm:
Standard Shortcuts sind anders belegt, Völlig unnötige Hinweisfenster die dauernd mit OK bestätigt werden müssen, aber das geilste ist immer noch die OK-Taste beim überweisen:

Klick auf Abbrechen > Abrechen klar.
Klick auf OK > auch Abbrechen hää?

Siehe Screenshot.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.2013 um 16:22.]
Dateianhang: Unbenannt.JPG

orgaMAX Forum hat 4436 registrierte Benutzer, 5370 Themen und 17778 Antworten.
Es werden durchschnittlich 6.42 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute war bereits 1 registrierter Benutzer online.

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage