Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

diverse Vorschläge

domgre
Amateur
Themenersteller
Verfasst am: 06.01.2012 [11:21]
Hi,

ich hätte folgende Vorschläge:

1. Vom Bankkonto aus eine Bankverbindung einem Kunden zuordnen
2. Anzahlungen direkt in der Rechnung abwickeln
3. Abwicklung Gutschriften verbessern
4. Nur einmal Kennwort für HBCI-Datei eingeben bei mehreren Überweisungen
5. Mandantenübertragung
6. Gemeinsame UST-Erklärungen für mehrere Mandanten
7. Mehrere Rechnungen auf einmal Mailen
8. Ändern von Abo-Rechnungen

Details:

1. Normaler Vorgang: Kunde beauftragt Leistung, ich lege den Kunden in Orgamax an und stelle Rechnung, Kunde bezahlt und gibt natürlich die Rechnungsnummer nicht an oder vertippt sich. Ich hinterlege aus diesem Grund die Bankdaten meiner Kunden im Stamm. Leider ist das mit Orgamax umständlich, im Bankdialog kann man die Kontonr/BLZ nicht kopieren, d.h. ich muss es von Hand abschreiben, den Bankdialog verlassen, im Stamm den Kundne suchen und dort wieder von Hand eintippen. Mein Verbesserungsvorschlag: Eine Funktion "Bankverbindung zuweisen" nach deren Aufruf aus dem Kontextmenü einer Buchung im Bankkonto die Kundenliste angezeigt wird und ich einen Kunden auswählen kann. Die hinter der Buchung stehende Bankverbindung wird beim Kunden angelegt. Somit kann beim nächsten mal die Zahlung automatisch erfasst werden.

2. einfach Anzahlungen (nicht Abschlagsrechnungen) im Rechnungsvorgang wie folg abwickeln: In der Rechnung gibt es z.B. einen extra Aritkeltyp Anzahlung oder ein extra Feld im Kopf für eine erbrachte Anzahlung sowie den Anzahlungsweg (für die Buchung in Kasse oder Bank). Wird dort ein Wert eingetragen erscheint auf der Rechnung unter dem Betrag ein Hinweis dass bereits X Euro angezahlt wurden und sich der Restzahlungsbetrag auf Y Euro beläuft. Halte das für praktikabler als jedes Mal eine Abschlagsrechnung für eine einfache Anzahlung erstellen zu müssen, zumal es (bei mir) meistens eher kurzfristige Geschichten sind (Kunde möchte dass ich Ware bestelle, ich erhalte heute Anzahlung da Ware normal nicht auf Lager, Ware ist morgen da und Kunde bekommt Rechnung)

3. Ich habe bis heute nicht verstanden wie ich einem Kunden z.B. eine Kulanzgutschrift über 100 Euro auf sein Kundenkonto buchen kann. Erstelle ich eine Rechnung mit negativem Betrag kann ich zwar eine Gutschrift drucken und dem Kunden zusenden, der Vorgang bleibt jedoch als unbezahlt stehen. Werden weitere Rechnungen erstellt wird der Betrag nicht automatisch verrechnet, setze ich die Gutschrift auf vollständig bezahlt verschwindet sie natürlich vom Kundenkonto. Vielleicht bin ich an dieser Stelle auch zu blöd, aber ich würde mir eine bessere Möglichkeit wünschen das zu verwalten, z.B. sollte als Kundeninfo auf den Rechnungen mit angedruckt werden "Ihr Kundenkonto weist einen positiven Betrag von X Euro aus, der somit fällige Zahlbetrag beläuft sich auf Y Euro". Ich kenne Firmen die nutzen dafür den Kundenkontoauszug, vielleicht kann man dort auch ansetzen.

4. Habe es zwar schon woanders im Bezug auf PIN gelesen, aber aktuell muss ich wenn ich 10 Überweisungen tätige 10x das HBCI-Kennwort eingeben. Eigentlich nutze ich genau deswegen HBCI damit ich nicht so oft Tippen muss. Für einen Zahlungslauf sollte Orgamax sich das Kennwort merken. Ein senden als Sammelauftrag kommt nicht in Frage da ich die Einzelpositionen auf dem Kontoauszug der Bank sehen möchte

5. Es währe super wenn man Stammdaten zwischen den Mandanten hin- und herschieben könnte. Ich hätte das gerae bei der Ersteinrichtung gut gebrauchen können und könnte mir vorstellen dass viele andere diese Funktion auch nütlich fänden. In der Königsklasse würde man sich befinden wenn man sogar Rechnungen in andere Mandanten übergeben könnte (Also Mandant 1 (Ausgangsrechnung) verkauft an Mandant 2 (Eingangsrechnung).

6. Mehrere Firmen in einem Verbund oder versch. Einkommensarten (bei mir konkret Landwirtschaft und Gewerbebetrieb Phtotovolatik) werden Umsatzsteuerlich als eine Einheit betrachtet. Es ist für beide Zweige eine UST-Erklärung und damit auch Voranmeldungen abzugeben. Hier währe es Hilfreich wenn man im Orgamax diese Meldungen zusammenfassen kann.

7. Es wäre super wenn man z.B. 10 Rechnungen vorbereiten kann und diese in der Übersicht alle markiert und dann im Kontextmenü statt drucken auf mailen wählen kann woraufhin Orgamax die Rechnungen je Kunde zusammengefasst in einer Mail versendet

8. Ich würde gerne die Abo-Rechnungen flexibel ändern können um z.B. Preiserhöhungen vornehmen zu können ohne eine neue Basisrechnung und eine neue Abo-Reihe anlegen zu müssen


Ich möchte darauf Hinweisen dass ich mit Orgamax super zufrieden bin, ich kenne kein besseres Tool in der Klasse. Die gemachten Vorschläge sind einerseits konkrete Wünsche meinerseits, resultieren andererseits jedoch auch aus meine Tätigkeit als ITler in der ich schon diverse Wawi's und ERPs gesehen habe. Ich hoffe dass das Orgamax-Team vielleicht ein paar Anregungen aus meinen Vorschlägen aufschnappen kann.


mfg

Dominik
Profilaie
Amateur
Verfasst am: 06.01.2012 [12:33]

Hallo domgre,

in einigen Punkten stimme ich Dir voll und ganz zu icon_yes.gif

Allerdings ist in Deinem Post ist ein gewisser Widerspruch. Wenn Du eine RE von einem Mandanten zum anderen stellen möchtest, kanst Du keine UST konsolidieren, es handelt sich somit um steuerlich getrennte Persönlichkeiten.

Damit wird wieder ein Blick auf die OM Lizenz fällig, das Programm darf nicht von zwei verschiedenen Firmen genutzt werden, ausser diese sind (so hab ich es verstanden) miteinander verbunden, z.B 100% Tochtergesellschaft.

Also entweder RE´s austauschen und Lizenzenen prüfen icon_cool.gif oder UST Konsolidierung innerhalb einer Firma. Dann aber bitte keine RE Stellung, das verstößt gegen geltendes Recht.

Ich persönlich würde keine UST Konsolidierung befürworten, da ist die Gefahr von Fehlern sehr groß.

Wenn Du OM Mandanten quasi als Kostenstellenerstaz innerhalb einer Firma verwendest, gibt es eine einfache Möglichkeit die UST zu konsolidieren:

  • Führe beide Geschäftsbereiche sauber getrennt voneinander
    Lege Dir einen weiteren Mandanten an der als Master fungiert.
    Erstell in jedem einzelnen Mandanten eigene Steuerauswertungen und druck diese aus
    Gehe in den "Master" und fülle die Formulare dann mit beiden Daten manuell, Ester und fertig.


Deinen Punkt zu Anzahlungen oder Kärung von Kundenkonten kann ich nur unterstreichen. Da haben wir auch keine Lösung, oder es noch nicht verstanden.icon_cry.gif


Mehrere Rechnungen (gern auch alle anderen Vorgänge) per MAil versenden wäre super! Halte ich aber für schwer umsetzbar, es müsste in den Stammdaten eine Haken bei "Standartmailadresse" geben oder u mußt jeder Rechnung bereits in der Listenansicht die Adress zuordnen.



______________________________________________________________

Sind wir nicht alle ein bisschen Buhl?
domgre
Amateur
Themenersteller
Verfasst am: 06.01.2012 [15:00]
"Profilaie" schrieb:


Allerdings ist in Deinem Post ist ein gewisser Widerspruch. Wenn Du eine RE von einem Mandanten zum anderen stellen möchtest, kanst Du keine UST konsolidieren, es handelt sich somit um steuerlich getrennte Persönlichkeiten.

Damit wird wieder ein Blick auf die OM Lizenz fällig, das Programm darf nicht von zwei verschiedenen Firmen genutzt werden, ausser diese sind (so hab ich es verstanden) miteinander verbunden, z.B 100% Tochtergesellschaft.

Also entweder RE´s austauschen und Lizenzenen prüfen icon_cool.gif oder UST Konsolidierung innerhalb einer Firma. Dann aber bitte keine RE Stellung, das verstößt gegen geltendes Recht.

Ich persönlich würde keine UST Konsolidierung befürworten, da ist die Gefahr von Fehlern sehr groß.


Hallo, das sehe ich anders. Ich kenn durchaus Beispiele in denen es für 3 GmbH eine UST-Erklärung gibt. Die übergebene Rechnung ist natürlich mit 0% (innerbetrieblich/innergemeinschaftlich) UST. Bei Meinem Arbeitgeber ist es konkret eine AG als Holding uns zwei Töchter als GmbH, jedoch eine UST-ID und eine Erklärung. Dort ist alledings nicht Orgamax im Einsatz sonder MS Navision.

In meinen Konkreten Fall muss ich nichts zwischen den Mandanten berechnen, aber ich habe da einen pot. Kunden bei dem das evtl. so währe, deshalb meine Anregung.

"Profilaie" schrieb:

Wenn Du OM Mandanten quasi als Kostenstellenerstaz innerhalb einer Firma verwendest, gibt es eine einfache Möglichkeit die UST zu konsolidieren:

  • Führe beide Geschäftsbereiche sauber getrennt voneinander
    Lege Dir einen weiteren Mandanten an der als Master fungiert.
    Erstell in jedem einzelnen Mandanten eigene Steuerauswertungen und druck diese aus
    Gehe in den "Master" und fülle die Formulare dann mit beiden Daten manuell, Ester und fertig.



Hi, genau so mache ich das nur dass ich direkt in Elster eintrage und nicht in einen weiteren Mandanten. Ich muss aber für die Photovoltaik eine EÜR machen, für den Landwirtschaft wird pauschal versteuert. Also ist nen bisschen mehr als Kostenstellentrennung.

orgaMAX Forum hat 4202 registrierte Benutzer, 5134 Themen und 17062 Antworten.
Es werden durchschnittlich 7.08 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute war bereits 1 registrierter Benutzer online.

Schulungen
orgaMAX Schulungen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie orgaMAX optimal einsetzen.
Mehr erfahren

Weiterempfehlen
orgaMAX empfehlen

Prämie bis zu 50€ sichern.
Mehr erfahren

Webinare
Webinare

Unsere kostenlosen Online-Seminare.
Mehr erfahren

FAQ
FAQ-Bereich

Antworten auf die häuftigsten Fragen.
Mehr erfahren

Download
orgaMAX Handbuch

Kostenlos als PDF herunterladen.
Download

Newsletter
orgaMAX Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mehr erfahren

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage