Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Erweiterte, aber weiterhin einfache Projektverwaltung

dseichter
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 24.08.2011 [13:15]
Hallo,

ich würde gerne folgendes Thema zur Diskussion stellen, ob sich ggf. weitere Kunden und Benutzer von orgamax dafür interessieren:

Es sollte eine Möglichkeit geschaffen werden, um Projektzeiten auf ein angelegtes Projekt zu buchen.
Die einzelnen Arbeiten, die in einem Projekt erledigt werden, werden momentan in Papierform bzw. anderen Systemen erfasst. Am Monatsende werden dann diese geleisteten Tätigkeiten mit einer Übersicht zusammengefasst und die Summe der geleisteten Stunden werden dann manuell in eine Rechnung übertragen und fakturiert.
Es wäre wünschenswert, wenn diese Zeiten, die sowieso in einem System erfasst werden müssen, gleich in Orgamax erfasst werden könnten und am Monatsende per Knopfdruck die daraus resultierende Rechnung erstellt.

Folgende Daten sollten erfasst werden können:
Datum (änderbar, jedoch nur in die Vergangenheit)
Startzeit
Stopzeit
Pause
Projekt
Tätigkeit (ggf. Tätigkeitsschlüssel)
Beschreibung
Sachbearbeiter (vorbelegt mit aktuell angemeldetem Benutzer, Möglichkeit zur Änderung, falls Innendienst für Aussendienst erfasst))
berechnen (ja/nein)
....
(Steuerende Fehler, wie fakturiert usw. sollten dann im Fakturalauf gesetzt werden).
Im Kundenstamm sollte dann ggf. ein Artikel einstellbar sein, auf den diese Zeiten fakturiert werden.
Eine Zusammenfassung dieser Zeiten sollten dann gleich in Bezug auf die Rechnung erstellt werden können und jederzeit beauskunftet werden können.

Wichtig ist, dass mehrere Zeiten für einen Tag erfasst werden können (größte Schwäche vieler anderer Anwendungen), d.h. wenn ich morgens und nachmittags in einem Projekt etwas arbeite, dann möchte ich nicht von 8:00 bis 16:00 und 4h Pause erfassen müssen, sondern 8:00 bis 9:00 und 15:00 bis 16:00.

Es sollte, wie im Office-Bereich, eine Übersicht geben, in der ich die aktuelle Leistungsstunden pro Projekt (und/oder gesamt über alle Projekte hinweg) sehe.

Mit einer solchen kleinen Lösung erreiche ich folgendes:
- Zentrale Erfassung aller Projektzeiten
- Zentrale Prüfung bei Reklamation, welche Zeiten geleistet wurden (direkt in Bezug auf die Rechnung und Projekt)
- Aussendiensteinsätze können ebenfalls hierin erfasst werden (dazu müssten die entsprechenden Daten usw. noch aufgenommen werden, wie z.B. Fahrtkosten berechnen,....)

Sicherlich ist dies nur eine Grobskizzierung, aber vielleicht hat der ein oder andere auch noch Ideen, die hier Einzug halten könnten.

Viele Grüße,

Daniel Seichter
IES_Giesinger
Neuling
Verfasst am: 25.08.2011 [21:17]
Hallo,
finde ich einen sehr guten Vorschlag. Habe viele kleine Projekte, für viele verschiedene Kunden. Hab zwar in der Projektverwaltung in den Dokumenten eine kleine Excel-Datei zur Zeiterfassung eingefügt, aber eine richtige Übersicht erhalte ich so leider nicht.

Gruss
Paul
annsen
Neuling
Verfasst am: 29.12.2011 [20:15]
Ein Ausbau des Moduls ist auf jeden Fall sinnvoll - einige der vorgeschlagenen Punkte kann ich allerdings (mangels Erfahrung?) nicht nachvollziehen.

Ich finde dass es besser nachzuvollziehen ist, wenn neben den Punkten parallel auch die Unternehmensvorgänge genannt werden. Vielleicht hat der eine oder andere noch Ideen für dieses Modul, dann beschreibt es am Besten am Praxiseinsatz...

Wenn wir ein neues Projekt für unseren Kunden "A" beginnen, wäre es sinnvoll, wenn wir das Projekt benennen können. Rufnummernkreise sind sicher eine Gute Möglichkeit, da dadurch das Projekt eine eindeutige Kennung erhält. Die zusätzliche Möglichkeit einen Namen zu vergeben, schafft zusätzlich mehr Übersicht.

Die Zuordnung von am Projekt gearbeiteter Zeit ist für uns sehr wichtig, idealerweise kann man die Zeiten dann auch verschiedenen Mitarbeitern zuordnen (die für jeden Mitarbeiter im Hintergrund gezählt werden).
Somit habe ich am Ende des Monats die Übersicht welcher Mitarbeiter/welche Abteilung mit welchen Aufgaben/Projekten wieviel Zeit benötigt hat.

"Datum (änderbar, jedoch nur in die Vergangenheit)"
- hier weiß ich nicht genau was damit gemeint ist. Das Datum zu dem das Projekt angelegt/beauftragt/begonnen wurde?

"Startzeit + Stopzeit + Pause"
- ist Grundvoraussetzung um eine Übersicht über die am Projekt gearbeitete Zeit zu haben

"Projekt"
- was ist hier gemeint? der Name?

"Tätigkeit (ggf. Tätigkeitsschlüssel)"
- find ich sinnvoll. Die Tätigkeiten/Zwischenschritte innerhalb eines Projekts sollte man selbst benennen und dann auch Mitarbeiter(n!) zuordnen können. Sinnvoll finde ich auch die Möglichkeit einen Status zu vergeben (z.Bsp. "ist zu 50% fertig" ) und nach Abschluss der aktuellen Tätigkeit das Projekt an den nächsten Mitarbeiter (der dann eine Info/Mail erhält) weiterzugeben.

Hier könnte man sogar soweit gehen, dass eine Aufgaben-/Produktionslinie (mit diesen Aufgaben zugeordneten Mitarbeitern/Abteilungen) vordefiniert wird.
Bei Beendigung eines Schritts wird dann automatisch der nächste Punkt auf der Liste gestartet wird - verbunden mit einer Mail an den zuständigen Mitarbeiter/die zuständige Abteilung.

Gut wäre hier, wenn man auch Tätigkeiten/Produktionsschritte bei externen Partnern/Lieferanten einbinden könnte.

"Beschreibung"
- was ist damit gemeint? Eine Beschreibung des Projekts?

"Sachbearbeiter (vorbelegt mit aktuell angemeldetem Benutzer, Möglichkeit zur Änderung, falls Innendienst für Aussendienst erfasst))"
- macht Sinn

"berechnen (ja/nein)"
- muss mit rein, siehe auch Start/Stop/Pause

Hat jemand weitere Ideen für das Modul "Projektverwaltung"?

Gruß
Annsen
EDV_Service
Neuling
Verfasst am: 29.12.2011 [22:05]
Hallo,

mir würde so eine Projektverwaltung wie folgt gefallen:

Projektbezeichnung: Musterprojekt
enthalten wie folgt:
alle Angebote, Planungszeichnungen, Aufmaße, Projektierungen, etc.
sämtlicher Schriftwechsel mit Kunden
Ausgangsrechnungen an den Kunden
Zahlungsübersicht des Kunden
Nachkalkulation von Material und Arbeitszeit (z.b. in Form eines Beleges, wo man Arbeitszeit und Material Position für Position von den Eingangsrechnungen übernimmt vom festzuhalten, was tatsächlich in das Projekt geflossen ist

Wenn das ganze dann noch vernüftig sortiert ist, (z.b. durch eindeutige Projektnummer (alle oben genannte Dokumente über Projektnummer auffindbar, sowie eine Möglichkeit, anhand der Projektnummer sich das Projekt anzuschauen, und alle Belege zu sehen) bin ich wunschlos glücklich icon_wink.gif
DWNetz
Neuling
Verfasst am: 10.02.2012 [17:00]
Hallo,

ich würde mich auch über die genannten Erweiterungen riesig freuen. Vor allem könnte ich die Software damit besser an meine Kunden vermitteln! Wären diese Funktionen dabei, hätte ich sofort drei Abnehmer! icon_yes.gif

orgaMAX Forum hat 4202 registrierte Benutzer, 5134 Themen und 17062 Antworten.
Es werden durchschnittlich 7.08 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute war bereits 1 registrierter Benutzer online.

Schulungen
orgaMAX Schulungen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie orgaMAX optimal einsetzen.
Mehr erfahren

Weiterempfehlen
orgaMAX empfehlen

Prämie bis zu 50€ sichern.
Mehr erfahren

Webinare
Webinare

Unsere kostenlosen Online-Seminare.
Mehr erfahren

FAQ
FAQ-Bereich

Antworten auf die häuftigsten Fragen.
Mehr erfahren

Download
orgaMAX Handbuch

Kostenlos als PDF herunterladen.
Download

Newsletter
orgaMAX Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mehr erfahren

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage