Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Konditionen bei Lieferanten

halousi
Amateur
Verfasst am: 06.03.2013 [17:46]
... ja nein, schon klar. Es zählt natürlich das Eingagsdatum welches eigentlich auch vermerkt werde muss - dafür gibt's extra Stempel. Die RG muss natürlich am Eingagstag gebucht oder zumindest markiert werden. Der Zug fährt nur so schnell weil der Heizer so schwitzt!
pepelepew
Profi
Verfasst am: 06.03.2013 [18:38]
Ein Zahlungsziel von z.b. 10 Tagen bedeutet 10 Tage nach Rechnungsstellung - nicht ab Eingang beim Kunden. Der Software vom Lieferanten ist es auch ziemlich egal wann die Post bei mir angekommen ist, die Rechnung ist fällig - die Mahnung geht raus. Kommt der Zahlungsverzug öfter vor, will der Lieferant in Zukunft Vorkasse - und das zu recht!
halousi
Amateur
Verfasst am: 06.03.2013 [20:38]
pepelepew - da würde ich mich nochmal informieren. Das ist eine typische Prüfungsfrage in jeder kaufmännischen Ausbildung icon_wink.gif. Siehe z.B. auch Link Der Zug fährt nur so schnell weil der Heizer so schwitzt!
pepelepew
Profi
Verfasst am: 06.03.2013 [22:20]
es geht nicht um den skontoabzug sondern um die allgemein zahlungsfrist.
keine sorge ich habe eine kaufmännische ausbildung aber die ist auch nicht notwenig um zu erkennen, dass der lieferant nicht begeistert sein wird wenn du regelmäßig das zahlungsziel überziehts.
da ist doch der ärger vorprogrammiert.
wie gesagt die mahnung geht beim lieferanten genauso automatisch raus wie bei uns auch. ist das ziel überschritten wird gemahnt, inkl. Mahngebühren.

kunden die bei uns regelmäßig "schlechte zahler" sind, rutschen auf der dringlichkeitsliste nach unten, so arbeiten lieferanten übrigens auch (lernt man in der ausbildung)

ich werde die funktion jedenfalls nicht zum einsatz bringen.

halousi
Amateur
Verfasst am: 06.03.2013 [23:29]
... nun ja, daß muss jeder für sich entscheiden. Buchhalterisch ist die Funktion jedenfalls korrekt umgesetzt. Ich handhabe das so im übrigen seit Jahren und uns hat noch kein Lieferant auf Vorauskasse gesetzt. Wir zahlen immer am letzten Tag des möglichen Zahlugsziels - in der Regel ist dies natürlich im Skontozeitraum, also nach 11-12 Tagen. Aber auch bei Zahlungszielen von 30 Tagen geschieht dies meistens am 31. oder 32. nach RG-Datum. Das ist nunmal korrekt so und ich kenne niemand der das "bestraft". Wir verschicken auch die Mahungen erst wenn ein Zahlungsziel um mehr als 1 Woche überzogen wurde - denn ich muß ja auch noch eine evtl. Bearbeitungszeit von Banken berücksichtigen. Auch eine Überweisung kann von Fremdbanken mal bis zu 3 Tage dauern.

Wir arbeiten viel in der Industrie und dort sind im übrigen sogar Zahlungsziele von 60 Tagen keine Seltenheit. Auch so merkwürdige Regelungen wie, daß Rechnungen die nach dem 20. eines Monats eingehen erst im Folgemonat Gebucht werden und sich somit die Zahlungsziele automatisch um 10 Tage verlängern sind keine Seltenheit.

Ich denke egal wie man rechnet, 2-3 Tage Bearbeitungszeit solte man immer berücksichtigen. Aber das kann natürlich jeder so halten wie er möchte.

Gute Nacht Der Zug fährt nur so schnell weil der Heizer so schwitzt!
HAUVERT
Amateur
Verfasst am: 07.03.2013 [09:49]
"halousi" schrieb:

Auch so merkwürdige Regelungen wie, daß Rechnungen die nach dem 20. eines Monats eingehen erst im Folgemonat Gebucht werden und sich somit die Zahlungsziele automatisch um 10 Tage verlängern sind keine Seltenheit.


Da fällt mir auf, dass diese Zahlungskonditionen von Orgamax noch gar nicht unterstütz werden:

  • am 15. des Folgemonats mit 3% oder 60 Tage netto

  • 30 Tage 3%, 60 Tage 2% oder 90 Tage netto

[Dieser Beitrag wurde 5mal bearbeitet, zuletzt am 07.03.2013 um 09:51.]----------------------------------
http://www.fwt-gmbh.de
pepelepew
Profi
Verfasst am: 07.03.2013 [11:15]
"halousi" schrieb:

Wir zahlen immer am letzten Tag des möglichen Zahlugsziels -


Ja wir ja auch, und bei 1-3 Tagen sagt ja auch niemand was.
ABER

Zahlungsziel 10 Tage
Rechnung ausgestellt am 1.2.
Rechnungeingang am 6.2.
Rechnung fällig am 10.02.
Rechnung eingetragen am 8.2

Bedeutet in OM ist die Rechnung am 18.02. fällig und das ist definitiv falsch.
weil du nicht am gleichen Tag überweist, kommt noch ein Tag on top + 3 Tage Bearbeitungszeit bei der Bank.

das Geld ist also statt dem 10.02 so um den 21.rum auf dem Konto icon_yes.gif
Viel Spaß icon_biggrin.gif


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 07.03.2013 um 11:19.]
halousi
Amateur
Verfasst am: 08.03.2013 [07:19]
... Rechnungseingang 6.2. Du musst natürlich am selben Tag eintragen, oder das Datum entsprechend händisch zurücksetzten. (Wäre dann im übrigen noch schön wenn das automatisch berechnet würde). Wie gesagt, es zählt der Poststempel + 1-2 Tage. Wenn Du die Überweisung erst am 18. ausführst, dann hat Dein Lieferant natürlich Recht - das wäre dann zu spät. Der Zug fährt nur so schnell weil der Heizer so schwitzt!
pepelepew
Profi
Verfasst am: 11.03.2013 [10:01]
ihr hebt also alle den umschlag mit auf? icon_biggrin.gif
halousi
Amateur
Verfasst am: 11.03.2013 [11:00]
... wenn so ein großer Unterschied wäre - im Zweifel ja. Dieser Fall tritt aber doch eher selten bis nie ein icon_wink.gif Der Zug fährt nur so schnell weil der Heizer so schwitzt!

orgaMAX Forum hat 4437 registrierte Benutzer, 5373 Themen und 17780 Antworten.
Es werden durchschnittlich 6.42 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute waren bereits 10 registrierte Benutzer online.

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage