Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

lagerverwaltung Material + fertige Produkte

Esiebert
Profi
Verfasst am: 18.12.2012 [15:11]
"DELTALASER" schrieb:

Hallo zusammen,

wir haben da ein kleines Problem und hoffen, dass wir nur auf dem Schlauch stehen icon_wink.gif

wir haben - wie mit sicherheit viele andere Unternehmen auch - zum einen unsere Materialien und zum anderen unsere Produkte die wir daraus fertigen. sowohl die Materialien als auch die Produkte habe ich mit der Funktion Lagerbestandsführung angelegt und bei den Produkten noch zusätzlich die benötigten Materialien hinterlegt. Ziel ist es natürlich stets für Material und fertige Produkte einen Lagerbestand parat zu haben.

leider musste ich feststellen, dass auf diesem Weg zwar die fertigen Produkte berücksichtigt werden, nicht aber die hinterlegten Materialien. Hinterlege ich bei den Produkten die Funktion Stücklistenauflösung wird zwar das Material berücksichtig, leider aber das Produkt nicht mehr icon_cry.gif .........

Mache ich was falsch ??? Liegt es daran dass wir noch die Version 2009 haben?

Vielen Dank schonmal, liebe Grüße
DELTALASER



gibt es hier in OM2013 eine Lösung? [Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.2012 um 15:12.]Gruß
Esiebert
PrOdUkTiOn
Neuling
Verfasst am: 29.04.2013 [15:44]
Hallo,

wir haben Orgamax auch seit zwei Jahren,
nun müssen wir basierend auf die ISO 9001 eine komplett
funktionsfähige Lagerverwaltung vorweisen.

Wir haben dies bislang (da es sich um 100 Artikel handelt) ohne
die Lagerverwaltung erledigen können.

Trotzdem wurden die Materialien (Einkaufsartikel), die verwendet werden, bei dem
jeweiligen Verkaufsartikel hinterlegt.

Es liegt dieselbe Problematik vor, dass die verkauften Stückzahlen
abgezogen werden, aber die Lagerbestände der Einkaufsartikel
nicht berücksichtigt werden.

So wie ich es bei diesem Post verstanden habe,
ist es so gewollt von Deltra!

D.h. für Firmen aus dem produzierendem Gewerbe ist die Lagerverwaltung so gut
wie unnötig?!
oder liegt der Fehler bei uns?!
PrOdUkTiOn
Neuling
Verfasst am: 30.04.2013 [20:09]
"PrOdUkTiOn" schrieb:

Hallo,

wir haben Orgamax auch seit zwei Jahren,
nun müssen wir basierend auf die ISO 9001 eine komplett
funktionsfähige Lagerverwaltung vorweisen.

Wir haben dies bislang (da es sich um 100 Artikel handelt) ohne
die Lagerverwaltung erledigen können.

Trotzdem wurden die Materialien (Einkaufsartikel), die verwendet werden, bei dem
jeweiligen Verkaufsartikel hinterlegt.

Es liegt dieselbe Problematik vor, dass die verkauften Stückzahlen
abgezogen werden, aber die Lagerbestände der Einkaufsartikel
nicht berücksichtigt werden.

So wie ich es bei diesem Post verstanden habe,
ist es so gewollt von Deltra!

D.h. für Firmen aus dem produzierendem Gewerbe ist die Lagerverwaltung so gut
wie unnötig?!
oder liegt der Fehler bei uns?!


hat sich erledigt, bei uns funktioniert es!!!
Mike
Guru
Verfasst am: 01.05.2013 [10:17]
Vielleicht kannst Du noch kurz beschreiben was Du gemacht hast, dass es funktioniert? Der Wert eines User-Forums steigt, wenn man auch Lösungen postet, statt einfach nur: Es funktioniert jetzt!

icon_wink.gif
Esiebert
Profi
Verfasst am: 01.05.2013 [14:07]
Würde mich auch interessieren.. Lass uns nicht dumm sterben icon_wink.gif Gruß
Esiebert
PrOdUkTiOn
Neuling
Verfasst am: 01.05.2013 [14:08]
"Mike" schrieb:

Vielleicht kannst Du noch kurz beschreiben was Du gemacht hast, dass es funktioniert? Der Wert eines User-Forums steigt, wenn man auch Lösungen postet, statt einfach nur: Es funktioniert jetzt!

icon_wink.gif



Klar:

Verkaufsprodukte, also produzierte Endgüter unter Einkauf/Lager - Bewirtschaftungsart für diesen Artikel
auf Stücklistenauflösung.

Die Rohmaterialien (Einkaufsartikel) unter derselben Funktion auf Lagerbestandsführung.

Damit werden die Einkaufsartikel (laut Stückliste) bei jeder Rechnungsstellung auch abgezogen.
Lagerbestand wird aktualisiert ggf. Bestellungen basierend auf Mindestbestand vorgeschlagen,
so wie von uns verlangt.
Ich muss erwähnen, dass die Endprodukte bei uns nicht gelagert werden; die Lagerverwaltung ist nur für die Einkaufsartikel relevant.
Esiebert
Profi
Verfasst am: 01.05.2013 [14:18]
ja, schade, so machen wir es auch. Hilft uns aber nicht. Die Materialien werden schon richtig berechnet/abgebucht. Wir lagern teilweise auch die Endprodukte, Gruß
Esiebert
Perobald
Neuling
Verfasst am: 08.01.2015 [17:25]
Wir haben seit Jahren das selbe Problem und ich habe Deltra darauf in x emails hingewiesen, dass hier ein massiver Denkfehler bei Orgamax vorliegt - das interessiert da aber keinen...
Ich war schon drauf und dran, die Wawi zu wechseln. Zum Glück haben wir nicht so viele Artikel, als das wir das nicht irgendwie halbwegs hinbekommen, lästig ist es aber allemal.
Der Gedanke von Deltra ist folgender: Man bekommt einen Auftrag und bastelt aus den einzelnen Komponenten ein Teil zusammen was man dann verkauft. Wenn dem immer so wäre, würde das sicher funktionieren, dass man aber vielleicht auch Teile vorher zusammenbaut und zwischenlagert, davon hat man bei Deltra scheinbar aber noch nichts gehört.
Sprich, alle vormontierten und in Stücklisten geführten Artikel verschwinden aus dem Lagerbestand und können im nicht mehr eingesehen und auch bei der Inventur nicht erfasst werden - mit einem Wort: völlig bescheuert!
Für die Inventur behelfen wir uns damit, dass wir einfach alle Stücklisten-Artikel händisch auf Lagerbestand setzen und nach der Inventur wieder zurück. Das ist zwar mühsam, aber anders geht es scheinbar nicht. bei den Individuellen Feldern sollte man vorher aber einen Vermerk machen, damit man weiß, welche Artikel temporär geändert worden sind...

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.2015 um 17:26.]
tom1
Neuling
Verfasst am: 10.01.2015 [02:54]
das Problem hat man immer sobald ein Artikel oder gefertigtes Produkt aus mehreren Teilen besteht oder Zubehör mit geliefert werden muß! Sobald man an Kunden z.b. Bausätze oder immer gleiche Set's verkauft hat man irgendwann keinen Bock mehr jeden einzelnen Artikel für sich raus zusuchen, eigentlich eine Kernaufgabe einer WaWi!?!

Man bräuchte in der Artikelverwaltung die Möglichkeit, nennen wir es "Hauptartikel" - "Unterartikel" mit Stückzahlen zuweisen zu können.

Zu Hauptartikel xyz, gehören folgende Unterartikel: 2x Schrauben xyz 4x Unterlegscheiben xyz 2x Muttern xyz usw. oder so ähnlich halt, das ganze sauber aufgelistet auf LS & RE mit Artnr. & Stückzahl ohne Preis natürlich , so kann man im Versand die Teile zusammen stellen und ausliefern.
DELTALASER
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 12.01.2015 [07:17]
Man sollte doch echt meinen, dass diese Variante mit jeder Software mit Lagerverwaltung möglich ist. Wir sind nicht im Entferntesten auf die Idee gekommen dass es nicht so sein könnte..icon_mad.gif

Von den Laufzetteln fang ich garnicht erst an icon_cool.gif

orgaMAX Forum hat 4296 registrierte Benutzer, 5232 Themen und 17337 Antworten.
Es werden durchschnittlich 6.86 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit ist 1 Benutzer online, davon 1 registrierter Benutzer.
Heute waren bereits 17 registrierte Benutzer online.

Benutzer: MarioStuck

Schulungen
orgaMAX Schulungen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie orgaMAX optimal einsetzen.
Mehr erfahren

Weiterempfehlen
orgaMAX empfehlen

Prämie bis zu 50€ sichern.
Mehr erfahren

Webinare
Webinare

Unsere kostenlosen Online-Seminare.
Mehr erfahren

FAQ
FAQ-Bereich

Antworten auf die häuftigsten Fragen.
Mehr erfahren

Download
orgaMAX Handbuch

Kostenlos als PDF herunterladen.
Download

Newsletter
orgaMAX Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mehr erfahren

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage