Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Umsatzsteuer und Versandkosten

altersack
Amateur
Themenersteller
Verfasst am: 20.03.2014 [13:32]
Guten Tag,

nachdem mir nun auch mein Steuerberater gesagt hat daß die Rechnungen die Orgamax aus XT-Commerce (modified) Bestellungen generiert falsch seien, ich das aber nicht glauben kann (will), hier nun meine Frage an die Profis:

Wenn ich ganz normal aus Orgamax heraus eine Rechnung schreibe, dann sind die Versand-/Verpackungskosten ein ganz normaler Artikel der netto aufgeführt wird, dem 19% Umsatzsteuer zugerechnet werden und die dann inkl. MwSt im Bruttobetrag enthalten sind.

Bestellt jedoch ein Kunde im Shop (B2C), dann wird ihm der Bruttobetrag des gekauften Artikels angezeigt, sowie die Kosten für Versand und Verpackung, am Ende wird ihm die im Rechnungsbetrag enthaltene MwSt ausgewiesen, allerdings ohne Berücksichtigung der Kosten für Versand und Verpackung.
Ein Beispiel:
Der Kunde bestellt einen Artikel für 119 Euro inkl. MwSt + 5,50 Euro Versand und Verpackung, dann steht in der Rechnung: "Enthaltene MwSt = 19 Euro.

Ich importiere die Aufträge über das Shop-Modul in Orgamax und kann aus irgendeinem unerfindlichen Grund das auch nicht ändern, anscheinend werden die Artikeldaten aus Webshopbestellungen von Orgamax anders behandelt als ganz normal über die Artikelauswahl in eine Rechnung eingefügte Positionen.
Wir haben auf den Rechnungen anderer Webshops nachgesehen, da ist es ganz genau so. Eine MwSt wird für gekaufte Artikel ausgewiesen, aber nicht für die Versandkosten. Mein Steuerberater sagt das sei falsch.

Was denn nun? icon_eek.gif [Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.2014 um 13:33.]
Mausko
Amateur
Verfasst am: 21.03.2014 [10:01]
Dein Steuerberater hat Recht. Die Nebenleistung (Versandkosten) teilt immer den Steuersatz der Hauptleistung.
Hast Du denn Versandkosten als Artikel angelegt mit 19% hinterlegt und in den E-Commerceeinstellungen den Artikel für Frachtkosten entsprechend zugeordnet?
altersack
Amateur
Themenersteller
Verfasst am: 21.03.2014 [10:42]
Ich habe jetzt in der Shopsoftware angegeben, daß die Porto/Versandkosten als Bruttopreis angegeben sind.
Das funktioniert auch, die Angabe der enthaltenen MwSt vom Brutto-Gesamtbetrag berücksichtigt jetzt auch die Versandkosten.
So gefällt mir das und meinem Steuerberater auch. Aber einigen Kunden gefällt das nicht.
Diese sind der Meinung daß Portokosten umsatzsteuerfrei zu sein haben da ich mit DHL versende und deren Leistungen ja schließlich auch keine Umsatzsteuer enthalten.
Auch andere haben damit anscheinend ein Problem: Link. [Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.2014 um 10:42.]
Mausko
Amateur
Verfasst am: 21.03.2014 [10:50]
Es ändert aber nichts daran, dass Mitglieder in einem Juraforum damit ein Problem haben.
Sie mal hier
altersack
Amateur
Themenersteller
Verfasst am: 21.03.2014 [10:58]
Da hast Du recht icon_yes.gif

Danke!
Mike
Guru
Verfasst am: 22.03.2014 [19:28]
Die Argumente in dem Forum sind ja lustig icon_biggrin.gif

... mit DHL versende und deren Leistungen ja schließlich auch keine Umsatzsteuer enthalten.

War das ironisch gemeint? icon_confused.gif Wieso sind in den Leistungen von DHL keine Umsatzsteuer enthalten? Wer mit DHL einen Geschäftkundenvertrag hat, zahlt selbstverständlich Umsatzsteuer auf die "Versandkosten".

Ciao,
Mike
altersack
Amateur
Themenersteller
Verfasst am: 23.03.2014 [07:37]
Nein, keine ironie.

Zurzeit sind die sogenannten Unversaldienstleistungen der Deutschen Post von der Umsatzsteuer befreit. So ist es durch die europäische Mehrwertsteuerrichtlinie vorgegeben und im deutschen Umsatzsteuergesetz umgesetzt. Die Grundidee hierbei ist, dass die dem Gemeinwohl dienenden Leistungen für den Kunden möglichst preisgünstig, also ohne steuerliche Belastung, angeboten werden sollen.

Quelle
Mike
Guru
Verfasst am: 23.03.2014 [18:16]
Aber ist mit den "Universaldienstleistungen" auch der Versand von Paketen im kommerziellen Umfeld gemeint? Wohl eher nicht. Ich zahle als Geschäftskunde ja auch nicht den steuerfreien Preis für ein Paket (z. B. bis 2kg => 4,99 € online).

https://www.deutschepost.de/dpag?xmlFile=1021693
Welche Sendungen bleiben umsatzsteuerfrei?
Umsatzsteuerfrei bleiben Universaldienstleistungen, die auf Basis der AGB erbracht werden und weder bzgl. der Qualitätsbedingungen in den nach PUDLV festgelegten Qualitätsmerkmalen noch von den allgemein für jedermann zugänglichen Tarifen oder genehmigten Entgelten abweichen.
altersack
Amateur
Themenersteller
Verfasst am: 23.03.2014 [18:52]
Ich frankiere online (nicht als Geschäftskunde) und da ist das Porto für Briefe, Päckchen und Pakete umsatzsteuerfrei.
Mausko
Amateur
Verfasst am: 24.03.2014 [14:57]
Es ist vollkommen egal, ob man als Unternehmen Mehrwertsteuer auf Versandkosten zahlt oder nicht. Die Versandkosten sind eine Nebenleistung, die so zu versteuern ist, wie die Hauptleistung.

orgaMAX Forum hat 4202 registrierte Benutzer, 5134 Themen und 17062 Antworten.
Es werden durchschnittlich 7.07 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit ist 1 Benutzer online, davon 1 registrierter Benutzer.
Heute waren bereits 5 registrierte Benutzer online.

Benutzer: holztechnik

Schulungen
orgaMAX Schulungen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie orgaMAX optimal einsetzen.
Mehr erfahren

Weiterempfehlen
orgaMAX empfehlen

Prämie bis zu 50€ sichern.
Mehr erfahren

Webinare
Webinare

Unsere kostenlosen Online-Seminare.
Mehr erfahren

FAQ
FAQ-Bereich

Antworten auf die häuftigsten Fragen.
Mehr erfahren

Download
orgaMAX Handbuch

Kostenlos als PDF herunterladen.
Download

Newsletter
orgaMAX Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mehr erfahren

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage