Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Virtuemart 2.0.22a - Übergabe an Schnittstelle fehlerhaft

codeXtreme
Neuling
Verfasst am: 01.08.2013 [17:08]
Hallo Forengemeinde,

für einen Kunden wird derzeit orgaMAX erforscht und getestet, da es bisher die einzig annehmbare Lösung mit integrierter Virtuemart 2 Schnittstelle ist. Bei den Tests ist leider hier und da ein Problem aufgefallen, welches zu beseitigen wäre. Wir haben das für den Testzeitraum in Eigenregie angepasst, jedoch dürfte es auch bei anderen Nutzern der Software hierzu Probleme geben. Hier einmal ein paar Punkte, die sich negativ zeigten.

Datenimport:
Beim Import der bestehenden Artikeldaten eines Onlineshops, werden die Artikelbeschreibungen nur teilweise eingelesen. Wenn ich es richtig gesehen habe, werden die Beschreibungen von HTML befreit und bei 255 Zeichen abgeschnitten. Dies ist ziemlich unpraktisch, wenn man orgaMAX an ein bestehendes System anbinden oder im gleichen Zuge aus einem Drittsystem die Artikeldaten holt. Auch bei anderen Shopsystemen ist das Ergebnis gleich. In orgaMAX selbst gibt es offensichtlich keine Möglichkeit, ein vollständiges Beschreibungsfeld zu nutzen, so dass der eigentliche Artikelname in einem Beschreibungsfeld angelegt wird, die Artikelbeschreibung des Shops dann in den internen Anmerkungen platziert.

Wäre es nicht sinnvoll, wenn man den Artikelnamen in eine Textbox legen, sowie die Artikelbeschreibung (Beschreibungstext mit Detailinformationen) in eine RTB oder eine mehrzeilige Textbox - ja vielleicht sogar in einen WYSIWYG-Editor - legen würde, damit die internen Anmerkungen zu einem Zweck benutzt werden können, der ihnen eigentlich angemutet wird? Zusätzlich wäre dann die Übertragung der vollständigen HTML-Beschreibungstexte möglich. Werden nur teile des Textes übertragen, dann ist die Schnittstelle in der Hinsicht nutzlos. Kein vernünftiger Onlineshop hat nur einen 3-Zeiler als Artikelbeschreibung (weil Detailinformation, Eigenschaften, SEO, ...).

Bestell- und Bearbeitungsstatus:
Wird im Onlineshop eine Bestellung angelegt, kann orgaMAX sie zwar abrufen und der Nutzer die Daten in einen Auftrag verarbeiten. Allerdings wird der Bestellstatus in Virtuemart nicht aktualisiert. Die Schnittstelle bietet zwar Funktionen hierzu, jedoch werden offenbar von orgaMAX aus, die benötigten Parameter/Werte nicht mitgeliefert. Zunächst haben wir probiert, die Schnittstelle anzupassen, um ggf. ein Konfigurationsproblem ausschließen zu können. Als dies nicht geklappt hat, haben wir einfach mal den Sniffer laufen lassen und überwacht, was orgaMAX an die Schnittstelle sendet. Es gibt dabei einen POST-Request, der die Funktion auslöst und damit den Status ändern möchte, jedoch werden hierbei keine POST-Parameter mitgeliefert. Die Schnittstelle kennt also keine Produkt-ID und keinen gewünschten Status, kann demnach auch keine Änderung durchführen. Ist dies gewollt oder existiert das Problem nur hier? Sollte das Ändern des Bestellstatus nicht möglich sein, ist die Schnittstelle auch hierzu nicht wirklich brauchbar. Denn wenn eine Bestellung durch Storno oder aus anderen Gründen gelöscht wird und der Status in Virtuemart weiter auf "P" bleibt, wird die Bestellung beim nächsten Import wieder eingelesen. Der Kunde hat gleichzeitig in seiner Bestell-History ständig eine unbestätigte Bestellung liegen. Der Sinn einer Statusmeldung ist allerdings ein Anderer.

EDIT: Ich war so frei: Fix

Preise & Versandkosten:
Recht problematisch ist die Schnittstelle auch bei Preisen und den Versandkosten in Virtuemart. Hier wäre mehr Dokumentation nötig. In Virtuemart kann man mehrere Rechenregeln anlegen. Die Schnittstelle von orgaMAX nutzt allerdings nur die "Steuer pro Produkt". In Virtuemart gibt es aber auch "MwSt pro Produkt" und andere Möglichkeiten zur Auswahl. Nimmt der Shopbetreiber "MwSt pro Produkt", dann werden die Preise falsch in orgaMAX Im- bzw. Exportiert. Bei den Preisen und Versandkosten ist allgemein ein wenig der Wurm drin. orgaMAX importiert eine Bestellung nur dann mit den Versandkosten, wenn hierzu ein Artikel in orgaMAX angelegt wurde. Dabei ist es dann egal, welchen Preis der Artikel hat - orgaMAX nutzt den übergebenen Preis aus der Schnittstelle. Dies ist durchaus vorteilhaft, da man in Virtuemart so auch verschiedene Berechnungen der Versandkosten nutzen kann. Allerdings wird die Steuer nicht mit übernommen bzw. der Preis für die Versandkosten nur als Bruttopreis übergeben. Wir haben in der Schnittstelle einfach Brutto zu Netto geändert, um den Fehler zu beseitigen, jedoch wäre es schön, wenn in der produktiven Umgebung dann eine saubere Übergabe der Daten stattfinden könnte.


Allgemein wäre in orgaMAX eine Anpassung der Einstellungsmaske ein sehr guter Fortschritt. So, dass man diverse Optionen der Schnittstelle direkt in der Software anpassen könnte, ohne dafür an der Schnittstelle selbst zu arbeiten. Die Auswahl fester Parameter, bestimmter Statusänderungen (bei Änderung des Vorgangs in orgaMAX) usw...

Schön wäre auf jeden Fall, wenn man die Sache mit den Artikelbeschreibungen ändern könnte. Es sollte bezüglich der Schnittstelle kein Problem sein, auch sehr lange Texte und samt HTML in orgaMAX zu übertragen.

Viele Grüße [Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 02.08.2013 um 11:14.]

orgaMAX Forum hat 4202 registrierte Benutzer, 5134 Themen und 17062 Antworten.
Es werden durchschnittlich 7.07 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute waren bereits 3 registrierte Benutzer online.

Schulungen
orgaMAX Schulungen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie orgaMAX optimal einsetzen.
Mehr erfahren

Weiterempfehlen
orgaMAX empfehlen

Prämie bis zu 50€ sichern.
Mehr erfahren

Webinare
Webinare

Unsere kostenlosen Online-Seminare.
Mehr erfahren

FAQ
FAQ-Bereich

Antworten auf die häuftigsten Fragen.
Mehr erfahren

Download
orgaMAX Handbuch

Kostenlos als PDF herunterladen.
Download

Newsletter
orgaMAX Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Mehr erfahren

Support-HotlineWir sind für Sie da

Entweder Sie stellen Ihre Support-Anfrage per E-Mail
oder rufen uns direkt an:

+49 (0)5231 7090-0

Unsere Telefonzeiten 
Montag bis Freitag: 
8 bis 12 und 12.45 bis 18 Uhr

E-Mail Anfrage