orgaMAX im BlaulichtmilieuBesuch bei Wrede Nachrichtensysteme

Die Wrede Nachrichtensysteme GmbH & Co. KG hat sich in den letzten Jahren zu einer festen Größe im bundesdeutschen „Blaulichtmilieu“ entwickelt, wie Geschäftsführer Michael Buschkamp schmunzelnd erzählt. Ihm ist die Freude an der Technik und der Spaß bei der Arbeit anzusehen.
Sein Unternehmen hat ja auch eine sehr spezielle Zielgruppe: Die Bielefelder Experten versorgen Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienste und Katastrophenschutz mit moderner Nachrichten- und Signaltechnik. Das Leistungsspektrum reicht von der Beratung und Planung über den Ein-, Aus- und Umbau bis hin zur Wartung der Fahrzeuge, Leitstellen und Kommunikationsanlagen. Und da ist das sprichwörtliche Blaulicht allgegenwärtig.

Wrede Geschäftsführer

Um die zahlreichen Produkte und Dienstleistungen besser im Blick zu haben und die Arbeitsabläufe zu strukturieren, hat Michael Buschkamp lange nach einer passenden Software gesucht. Seinen Betrieb auf die Standard-Logik eines beliebigen Warenwirtschafts- oder Buchhaltungsprogramms umstellen, wollte er auf keinen Fall.

Vor diesem Hintergrund stellte sich orgaMAX als Glücksgriff heraus: Zumal dem Unternehmer aus der Sicherheitsbranche die BSI-Konformität der EDV besonders wichtig ist. Deshalb schätzt er zum Beispiel den verschlüsselten Fibu-Export: Die komfortable DATEV-Schnittstelle ermöglicht eine nahtlose Zusammenarbeit mit seinem Steuerbüro.

Gar nicht mehr verzichten möchte Michael Buschkamp auf die leichte Lagerverwaltung: Mithilfe eines Barcode-Scanners sind tausende Artikel blitzschnell ein- und ausgelagert. Und die Mitarbeiter wissen immer, wo sich was befindet.

orgaMAX hilft seinem Unternehmen nach Einschätzung von Michael Buschkamp die Logistik zukunftssicher zu gestalten. Und die Leistungen den Kunden zu präsentieren. Kein Wunder: Schließlich passt orgaMAX ja auch farblich perfekt ins Blaulichtmilieu.

Wrede Logo Illu


Jetzt reinschauen:

  • Das komplette Interview mit Wrede-Geschäftsführer Michael Buschkamp können Sie sich in unserem Youtube-Kanal anschauen.
  • Einen Bericht vom Besuch bei der edelundstein GmbH haben wir unter der Überschrift „Oberflächlich betrachtet“ veröffentlicht.
  • Weitere Kundenporträts und Filmberichte finden Sie auf unserer Website.