Profi-LagerhaltungEinfach – transparent – kostengünstig

Lager Illustration

Das Lager führt in vielen Unternehmen ein Schattendasein. Ein paar Schränke und Regale im Hinterzimmer, im Keller, in der Garage oder Scheune: Das war’s oft schon. Kein Wunder: Professionelles Lager- und Logistikmanagement lohnt sich für Kleinbetriebe zu Beginn der Geschäftstätigkeit einfach nicht. Doch je größer Sortiment und Materialbedarf von Händlern, Handwerkern und produzierenden Unternehmen werden, je mehr Aufträge abgearbeitet werden müssen, desto mehr Probleme bringt die charmante „kunterbunte“ Lagerhaltung:

  • Niemand hat mehr den Überblick über den aktuellen Lagerbestand
  • Mitarbeiter vergeuden viel zu viel Zeit bei der Suche nach eingelagerten Artikeln
  • Die Rückverfolgung bestimmter Artikel und Chargen ist unmöglich
  • Aufträge stocken wegen fehlender Einzelteile und Materialmangel
  • Ständige Nachbestellungen sind teuer, bringen den Zeitplan durcheinander und sorgen für Leerlauf

Die Folge: Der Chef ist genervt, Mitarbeiter sind gestresst und vor allem: Die Kundschaft beschwert sich immer öfter über Lieferengpässe und Wartezeiten. Wer darauf einfach mit einem „großzügigeren“ Einkaufsverhalten reagiert und seine Lagerbestände sicherheitshalber besonders üppig kalkuliert, schafft neue Probleme: Dann ist im Lager viel zu viel Kapital gebunden. Außerdem treiben Schwund, Verlust und Verderb die Kosten in die Höhe.

Lagermodul Icon

Gründe genug, einen Blick auf die orgaMAX-Lagerverwaltung zu werfen: Das preisgünstige Zusatzmodul Lager ermöglicht professionelles Lagermanagement – ohne dass dafür ein Logistik-Studium erforderlich wäre. Sie behalten sämtliche Artikel im Auge, kennen die tatsächlichen und geplanten Zu- und Abgänge und haben alle Vorgänge im Auge, die sich auf den Lagerbestand auswirken.Mit dem orgaMAX-Lagermodul kennen Sie Ihre Artikelbestände, ohne dass Sie ständig ins Lager rennen und nachschauen müssen. Die Überwachung des Gesamtbestands ist aber nur die Basis Ihres Profi-Lagers:

 

Optimierte Lagerhaltung

Das orgaMAX-Lagermodul ...

  • unterstützt mehrere Lagerorte sowie unterschiedliche Plätze innerhalb Ihrer Lagerräume,
  • überwacht laufend den zuvor festgelegten Artikel-Mindestbestand,
  • berücksichtigt bei Kombinations-Artikeln die enthaltenen Einzelartikel,
  • erzeugt automatisch passende Bestellvorschläge,
  • weist Sie beim Anlegen von Aufträgen auf eventuelle Artikel- und Materialengpässe hin, 
  • berücksichtigt Teil- und Komplettlieferungen in allen Phasen der Auftragsabwicklung,
  • ermöglicht das komfortable Buchen ein- und ausgehender Waren,
  • unterstützt Sie beim Ein- und Auslagern von Artikeln sowie beim Umbuchen vorhandener Artikel an einen anderen Lagerort.
  • enthält eine smarte Schnell-Eingabemaske für Änderungen der Lagerbestände,
  • stellt Ihnen viele praktische Funktionen für die Inventur und die Bewertung Ihrer Lagerbestände zur Verfügung,
  • unterstützt die Rückverfolgung einzelner Artikel und sogar ganzer Artikel-Chargen mithilfe von Seriennummern und Chargennummern und 
  • ermöglicht das Erfassen von EANs, Artikel-, Serien- und Chargennummern per EAN-Scanner.

Die passende „Bewirtschaftungsart“ können Sie jedem Artikel einzeln zuweisen. Bei Bedarf verknüpfen Sie die Lagerüberwachung direkt mit Ihren Kundenaufträgen: Die Bestellvorschläge werden dann auf Grundlage des Kaufverhaltens erstellt.  

Im Ergebnis kennen Sie von jedem einzelnen Artikel jederzeit nicht nur die aktuell vorhandene Anzahl und den genauen Ablageort, sondern auch den Standard-Lieferanten, den Einkaufspreis, die übliche Wiederbeschaffungsdauer und vor allem die Anzahl bereits reservierter und nachbestellter Posten. Und das Beste: Alle wichtigen Informationen erkennen Sie in orgaMAX auf einen Blick!

 

Informative und interaktive Artikel-Aktionszentrale
Detaillierte Informationen zu jedem einzelnen Artikel finden Sie auf der Registerkarte „Lager“ in Ihren Artikel-Stammdaten. Das ist zugleich der Dreh- und Angelpunkt Ihrer künftigen Lagerverwaltung: Denn hier legen Sie die Lager-Voreinstellungen fest (wie die Bewirtschaftungsart und den Standard-Lieferanten) und nehmen per Mausklick auf Aktions-Buttons gleich Änderungen und Ergänzungen vor – falls das nötig ist. Sie finden die Lager-Schaltzentrale im Arbeitsbereich „Stammdaten > Artikel“ in der Registerkarte des betreffenden Artikels. Sie enthält die folgenden Informations- und Funktions-Elemente: 

Artikelstamm in orgaMAX

(1) Bewirtschaftungsart,
(2) Mindestbestand,
(3) bevorzugtes Lager,
(4) tatsächlicher Lagerort,
(5) Lagerplatz (innerhalb des Lagerortes)
(6) Standardlieferant,
(7) Einkaufspreis,
(8) Wiederbeschaffungsdauer,
(9) gesamter Lagerbestand mit Aktions-Button „Lagerbewegungen“ (über den sich die Liste aller Lagerbewegungen mit diesem Artikel aufrufen und bei Bedarf bearbeiten lässt),
(10) Anzahl reservierter Artikel mit Aktions-Button „Offene Aufträge“ (über den sich eine Liste mit allen laufenden Aufträgen öffnen lässt, in denen dieser Artikel enthalten ist),
(11) Anzahl reservierter Artikel mit Aktions-Button „Offene Bestellungen“ (über den sich eine Liste mit allen laufenden Bestellungen dieses Artikels öffnen lässt)
(12) aktueller Bestand an dem Lagerort, der unter (4) ausgewählt ist. Über den Aktions-Button „Aktuellen Bestand erfassen“ können Sie den Bestand falls erforderlich sofort korrigieren.

 

Lagerbestände: Übersichtliche Gesamtliste
Die tabellarische Gesamtübersicht aller „Lagerbestände“ finden Sie im Bereich „Einkauf“:

Lagerbestandsliste orgaMAX

Praxistipps:

  • Falls Sie bestimmte Artikel-Informationen vermissen, lässt sich die Liste noch aussagekräftiger machen. Mithilfe der „Feld Auswahl“ blenden Sie zusätzliche Spalten ein. Die Feld-Auswahl öffnen Sie per Rechtsklick auf die Spaltenüberschriften. Die gewünschten Spalten ziehen Sie in die Zeile mit den Spaltenüberschriften und legen sie dort ab
  • Per Mausklick auf die Schaltfläche „Weitere Funktionen – F2“ starten Sie weiterführende Lager-Aktionen: So erfassen Sie zum Beispiel Lagerbewegungen, aktualisieren Bestände, erzeugen nötige Bestellvorschläge und legen eine Inventurliste an 

 

Bestellvorschläge:
Ganz gleich, ob Sie Artikel auf Grundlage von Lagerbeständen oder Kundenaufträgen bewirtschaften: Die fertigen „Bestellvorschläge“ finden Sie im Bereich „Einkauf“ – inklusive dazugehörigem Lieferanten:

Bestellvorschläge orgaMAX

Per Mausklick wandeln Sie die Vorschläge im Handumdrehen in Bestellungen um.

Nicht zu vergessen: Das orgaMAX-Lagermodul ermöglicht auch die Rückverfolgung einzelner Artikel und / oder ganzer Produktionseinheiten. Das ist vor allem bei sehr teuren, verderblichen, sicherheitsrelevanten und gefährlichen Warenbeständen wichtig.

 

Lektüretipps:

  • Ausführliche Informationen über die komfortablen Rückverfolgungs-Möglichkeiten enthält unser illustriertes Tutorial „Chargen- und Seriennummern-Verwaltung mit orgaMAX“ (PDF, 1,2 MB)
  • Weitere Informationen zum Lagermodul in der Artikel-Stammdatenverwaltung bietet das aktuelle orgaMAX-Handbuch ab Seite 358. Die Lagerfunktionen im Einkaufs-Bereich werden ab S. 621 beschrieben. Die PDF-Version der Bedienungsanleitung finden Sie im „Hilfe“-Menü unter „PDF-Handbuch öffnen...“

 

Turbo-Tools fürs Lager: Versuch macht klug!

Freischalt Dialog

Und gleich noch ein Tipp hinterher: Wenn Sie das Zusatzmodul „Lagerverwaltung“ (oder eines der anderen orgaMAX-Zusatzmodule) ausprobieren möchten, laden Sie einfach die orgaMAX-Demoversion herunter. Sie können die Demoversion problemlos neben Ihrer vorhandenen orgaMAX-Version installieren und ausprobieren. In der Demoversion lassen sich sämtliche Zusatzmodule „Zu Testzwecken freischalten“. Falls Sie die Lagerverwaltung oder eines der anderen Zusatzmodule dauerhaft nutzen möchten, bekommen Sie von uns die dazugehörige Seriennummer: Ein kurzer Anruf oder eine E-Mail genügt. Die neue Seriennummer tragen Sie dann im Menü „orgaMAX > Freischaltung“ Ihrer eigenen (!) orgaMAX-Installation ein. Anschließend starten Sie die Software neu – fertig!