Support

Forum

Forum

Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Kosten für Beiträge/Gebühren/Abgaben in Rechnung übernehmen

Tigerle
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 07.08.2014 [10:10]
Ich habe Gebühren für einen Auskunft aus dem Vollstreckungsportal (Gebühren für ein Gericht) die ich als Ausgaben in Beiträge,Abgaben und Gebühren gebucht habe. Nun ist es so, dass diese Auskunft für einen Kunden eingeholt wurde, sodass dieser auch diese Kosten zu tragen hat.

Wie kann ich diese Kosten in die Rechnung übernehmen, damit dies dann auch nachher richtig verbucht wird, also auch der hierauf entfallende Betrag wieder als Einnahmen in "Beiträge, Abgaben und Gebühren" verbucht wird?
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 07.08.2014 [12:26]
  • Machst Du Istversteuerung?


Über die Rechnung geht das es nicht! Wenn Du dich auskennt könntest du über eine manuelle Buchung im Verrechnungskonto anlegen. ۝ ➽► Du brauchst angepasste Vorlagen ? Hilfe per PM ◄ ۝
Tigerle
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 07.08.2014 [12:35]
Ja ich mache die IST-Versteuerung.

Ok wie muss ich das dann im Verrechnungskonto anlegen?

Es muss aber auch in der Rechnung für den Kunden auftauchen, da die dieser die Kosten ja zu tragen hat. [Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.2014 um 12:38.]
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 07.08.2014 [12:41]
Das geht sicherlich über Umbuchung. Das weiss aber nicht im Detail. Dazu braucht man ein Buchhalter Studium oder Verstand icon_cry.gif ۝ ➽► Du brauchst angepasste Vorlagen ? Hilfe per PM ◄ ۝
Tigerle
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 07.08.2014 [17:48]
Ach so, ja umbuchen könnte ich das auch, wäre aber wirklich umständlich.

Könnte zwar beim Zahlungseingang gleich eine Splittung vornehmen, aber dann wäre ja ein Teil der Rechnung offen, was ja dann auch nicht richtig wäre.

Wenn es sonst keine Idee gibt, wie ich das in die Rechnung aufnehmen kann, dann bleibt mir wohl nur der Weg mit der Umbuchung in der Hoffnung, dass dann trotzdem die gesamte Rechnung als bezahlt gilt.
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 09.08.2014 [14:20]
Schaue einfach mal in die > Hilfe > Erste Hilfe Steuern und Buchführung
Stichwort Verrechnungskonto

Aber nebenbei etwas schlau gemacht:
Hier gilt:

Die Nebenleistungen unterliegen dem Steuersatz der Hauptleistung. Es sind Erlöse wie deine gesamten Rechnungen, keine Einnahmen in "Beiträge, Abgaben und Gebühren".
Für Deinen Kunden sind das buchhalterisch gesehen keine "Beiträge, Abgaben und Gebühren", sondern eine Dienstleistung, die der üblichen Umsatzsteuer unterliegt.
Nebenbei es ist auch kein durchlaufender Posten: Alles, was nicht durch direkten Auftrag und auf Rechnung des Kunden erfolgt, kann für Dich niemals einen "durchlaufenden Posten" darstellen.

Es entstehen auch keine Mehrkosten: USt Erstellung & Vorsteuerabzug heben sich auf.
Merke:
Solange Du beide Posten auf deiner Rechnung ausweist, musst du so und nicht anders vorgehen
. ۝ ➽► Du brauchst angepasste Vorlagen ? Hilfe per PM ◄ ۝
Tigerle
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 09.08.2014 [23:44]
Ok, dann schau ich mir das alles nochmals vorsorglich an.

Da ich aber auch keine Mehrwertsteuer in meinen Rechnungen ausweise, habe ich mit der Mehrwertsteuer eh keine Probleme.

DANKE für Deine Mühe.

orgaMAX Forum hat 4520 registrierte Benutzer, 5446 Themen und 17950 Antworten.
Es werden durchschnittlich 6.2 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer online.

SUPPORT HOTLINE

Wir sind für Sie da!

+49 (0) 5231 7090-0

Montag - Freitag
8:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr